beratungsgespräch in der friseurprüfung

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Alte Verordnung: Es ist gut, wenn du dir vorher Beratungsmaterialien herrichtest, (mitbringst). Z.B. eine Farbkarte oder Pflegeprodukte. Die Prüfer möchten sehen, dass du beraten und auch eine Dienstleistung oder ein Produkt empfehlen und verkaufen kannst, ohne dich aufzudrängen, eben überzeugend und kompetent bist. Bei der alten Prüfung ist das ein extra Teil, bei der neuen Prüfung sollte das neben der Arbeit gehen. Da wird nicht so auf Materialien wert gelegt, weil das ja ganz natürlich beim Arbeiten gehen soll. Da kannst du auch deinem Modell erklären, was es jetzt bei der frischen DW oder Farbe beachten soll, wie sie selber dieses oder jenes Styling machen kann oder welche Produkte sie nun verwenden sollte/kann. Wenn du dann noch das Wachs, oder die Kur oder... aus deinem Koffer zauberst, es deinem Modell in die Hand gibst, vielleicht dran riechen lässt... dann ist das ganz super - aber bitte natürlich bleiben, nicht zum Vertreter werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, Du solltest , wie in der Realität, dem Kunden Fragen stellen, und seinen Antworten gut zuhören. Es sollte aus diesem Gespräch hervorgehen, dass der Wunsch des Kunden Dir am Herzen liegt - dabei ist es kontraproduktiv, wenn Du dem Kunden Deine Vorstellung aufs Auge drückst. Wirkt der Kunde unschlüssig, kann diese einfach Frage: was z.B. gefällt ihnen denn gar nicht? - außerordentlich wirkungsvoll sein !!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also....Begrüßung: stell dich mit Namen vor, halte blickkontakt am besten im sitzen... Ermittle den Kundenwunsch ( was darf ich für Sie heute tun?)...ist auch gleichzeitig eine Offene Fragestellung...Höre der Kundin zu immer lächeln, kopfnicken , ja, okay...sowas eben...dann stehst du auf stellst dich hinter die kundin...Haar und kopfhaut check...fass die haare an, frag ob die kunden mit ihrem haar und deer Kopfhaut zufrieden ist,oder ob ihr Veränderungen ( hört sich besser an wie ..haben sie probleme) aufgefallen sind...schau dir die kopfhaut an und gib rückmeldlung das alles prima aussieht...dann zum schwierigen teil...Ob die kunden schon eine Vorstellung hat wie der haarschnitt werden soll....? gehe da drauf ein...styling: zeig ihr produkte wo sie ihre haare mit styöen kann zeig ihr nutzen (positiv) auf, warum und wie einfach...so was eben...schmeichel der kunden passt gut zu ihnen blablabla....dann sag deinem modell es hat zu hause kein was weiß ich produkt....zeige der kunden positiven nutzen warum wieso weshalb sie es mitnehmen sollte....(verkauf)..Dann setzenn...weiter mit Farbe ...das ist individuell...lass dir was einfallen...warum gerade die Farbe zu ihr passt...Make-up falls ihr das auch machen müsst...ebenfalls...warum gerade diese lidschattenfarben das rouge um frische ins gesicht zu zaubern..make up um ihren schönen hautton noch etwas mehr zu unterstreichen..bla bla bla...fasse alles daann nocheinmal zusammen und frag die kundin ab die damit einverstanden ist ( gleichzeitig eine geschlossene frage.. dann baue dir einen überganz ins beratungsgespräch zurecht...wie: gut dann lege ich ihnen jetzt einen umhang um wir gehen zum waschbecken und waschen ihre haare zum schneiden....so ungefähr sollte ein ablauf sein...nur positiven nutzen zeigen ...keine sätze wie: oh das passt nicht zu ihnen, sonder wenn sowas wie...da würde ich ihnen lieber...blabla bla und sofort nutzen aufzeigen..okay viel erfolg... und bitte ...kein ich würde ihnen empfehlen...du bist der fachmann/frau...das heißt ich empfehle Ihnen/Dir!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich habe in 2 wochen meine gesellenprüfung,,ist mein dritter anlauf..also auch mein letzter,,,gescheitert ist es am bertaungsgesprach....wie soll ich mich verhalten?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?