Beim hauchen warme Luft und beim pusten kalte Luft, WARUM?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Wärme ist beim Hauchen oder Pusten der Luft aus Dir heraus die gleiche. Beim Pusten erzeugst du aber einen stärkeren Luftstrom, der gleichzeitig zu Verdunstungserscheinungen und entsprechender Kälte auf z.B. einer Hand führt.


physiker17  06.01.2010, 20:00

und warum führt das hauchen nicht zu verdustungserscheinungen ?

0
raubkatze  06.01.2010, 20:27
@physiker17

Weil es zu langsam und strömungsarm ist und die Feuchtigkeit des Atems eher kondensiert.

0

durch die luft feuchte im atem die beim pusten die haut schneller abkühlt als der zarte hauch

Beim Ziehen erwärmt die Glut,in der Lunge kühlt es sich dann auf knapp 37° Körpertemperatur runter.Soissas!

beim pusten ist der atem auch warm. geh mal mit der hand näher ran, dann wirst du merken das es warm ist. geh weiter und die luft wird kalt.