"Bei welchen Firmen haben Sie sich noch beworben?" - Wie geschickt beantworten?

5 Antworten

Hallo socco,

diese Frage, gerade in Verbindung mit dem nachfolgenden Augenrollen und der Nachfrage, kann man schon als Unverschämtheit bezeichnen. Ich weiß nicht, wie manche Unternehmensvertreter zu der Überzeugung kommen, Bewerber hätten sich vor ihnen quasi nackt auszuziehen. Da heißt es Haltung bewahren und zeigen, dass Du Deine Rechte kennst. Du musst natürlich keinen Namen eines anderen Unternehmens nennen, bei dem Du Dich beworben hast, und solltest das aus taktischen Gründen auch nicht tun. Nebenbei: clevere Unternehmen setzen auf selbstbewusste Mitarbeiter, die nicht beim ersten leichten Gegenwind umfallen. Und: denk immer daran, dass es bei einem Bewerbungsverfahren um einen beiderseitigen Auswahlprozess geht!

Ich würde höflich aber bestimmt darauf hinweisen das es meinem Gegenüber einen Scheißdreck angeht. Das sind private Sachen die niemanden nix angehen und wenn man deswegen eine Stelle nicht bekommt kann man vermutlich froh sein nicht in einem solchen Betrieb zu arbeiten. Wer schon beim Vorstellungsgespräch Nachforschungen/-fragen anstellt der macht es später wenn man dort angestellt ist auch.

warum hast du versucht, die direkte antwort zu umgehen? welchen vorteil hast du dir davon versprochen, dass du die firmen nicht nennst (oder welchen nachteil wolltest du dir ersparen)?

bei vorstellungsgespraechen faehrt man mit ehrlichkeit am besten. wenn dir die antwort unangenehm ist, kannst du sagen "das moechte ich nicht sagen". aber in diesem fall haettest du die firmen doch auch nennen koennen.

Datenerfasser? Keine Herausforderung? Zu "trocken" der Beruf?

Hallo,

ist jemand von euch Datenerfasser oder hat Erfahrung in diesem Beruf? Habe mich zwar als Datenerfasser bei vielen Firmen beworben, aber ich fürchte der Job wird mir zu trocken, zu langweilig werden! Es ist wohl keine echte Herausforderung für mich allgemeine -langweilige- Büroarbeit im Sitzen zu erledigen?!

Oder wie seht ihr das??

...zur Frage

Gelernt und ungelernt das selbe Gehalt?

Hallo, leider konnte ich im Internet bisher keine klare Antwort auf meine Frage finden deshalb versuche ich es einmal hier.Ich habe seid 7 Jahren meine Fachkraft für Lagerlogistik Ausbildung fertig und habe in dieser Zeit in 2 Betrieben gearbeitet einmal 5 Jahre und jetzt Ca.2 Jahre und auf meine Ausbildung wird einfach auf deutsch gesagt geschissen .In beiden Firmen bekommen die ungelernten ob 1 Jahr da oder 10 Jahre das selbe Gehalt wie ich obwohl ich eine Ausbildung habe .Das ist oft sehr frustrierend wenn im Freundeskreis bei den Kollegen auf Arbeit einfach nur in einer Tabelle der jeweiligen Gewerkschaft geschaut wird und da steht : Ausbildung vorhanden lohngruppe ....Ich habe in meinem Vertrag Lagerarbeiter stehen und frag mich mittlerweile echt warum ich die Ausbildung überhaupt gemacht habe.

Muss es gehaltlich da keinen Unterschied geben arbeite in der Branche Großhandel in NRW und für mich gilt wenn es einen gibt nur der Manteltarifvertag.

...zur Frage

Fragt das Jobcenter bei den Firmen nach, ob man sich beworben hat?

ich meine, die Jobvorschläge/Stellenausschreibungen, die ich direkt vom Jobcenter erhalten habe. Klar ist, dass ich denen Bescheid geben muss, ob ich mich beworben habe, aber fragen die bei den Firmen auch nach zur Kontrolle? Und lässt sich das Jobcenter auch die Bewerbungsunterlagen, die ich diesen Firmen geschickt habe, von den Firmen zukommen, um das durchzuchecken?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?