Bedeutung von roten Schuhen im Mittelalter für König und Papst(Geschichte)?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Schuhe sind ein Zeichen von Macht. Die rote Farbe unterstreicht Herrschaft und Reichtum.

Nach dem Investiturstreit ging es ja so aus, dass sich zunächst der junge König Heinrich IV. gegen den Papst durchsetzen und über der Kirche stehen wollte. Das gelang ihm aber nicht und er musste dann reumütig nach Canossa pilgern und sich als weltliche Herrschaft dem Papst unterwerfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NjoerdSaebjoern
26.10.2015, 16:01

Auch ist es so, dass die roten Schuhe, die blutigen Füße Jesu am Kreuz darstellen sollen. Deswegen trägt sie heutzutage nur noch der Papst. Früher war es aber öfter so, dass sich Herrscher als Verwandte großer religiöser Personen ausgegeben haben. Die roten Schuhe sollten zB eine große Verbundenheit zu Jesus und seinem Leiden, bzw dem Akt der selbstlosen Aufopferung zeigen.

0

Was möchtest Du wissen?