Bauen im Garten, brauche ich für einen Pavillon eine Genehmingung?

8 Antworten

Ich habe gehört, solange das Teil nicht auf einem aus Beton gegossenen Fundament steht, braucht man keine Genehmigung u. es kommt natürlich auch auf die Größe an. Meine Eltern hatten sich vor ein paar Jahren so eine Holzhütte mit Veranda im Baumarkt gekauft, da haben sie sich erkundigt. Würde mich da meinen Vorschreibern anschliessen u. auf jeden Fall noch mal nachfragen.

da könntest du dich täuschen. es gibt für gärten genehmigungsfreie bauwerke, die aber anzeigepflichtig sind, es kommt auf das bundesland und die größe an, darum geh auf nummer sicher, ruf die netten leute vom zuständigen bauamt an, in deiner stadt oder im kreis, die können dir alles sagen, was du wissen mußt.

Hallo Zecke,
Baugenehmigung - Schachtgenehmigung und alles was du darüber wissen solltest findest du bei uns auf der Website. 

Im eigenen Garten können im Sommer Arbeit, Entspannung, Feierlichkeiten und viele weitere Aktivitäten stattfinden. Der Gartenpavillon, ein wichtiges Utensil das bei vielen Anlässen ein nützlicher Artikel ist. Ein Pavillon sorgt bei heißem Wetter und intensiver Sonneneinstrahlung für Schutz vor Sonnenbrand und Helligkeit. Außerdem ist er ein hervorragender Unterstand, wenn ein überraschender Sommerschauer aufzieht. 

Die Anwendungsgebiete für so ein Unterstand sind zahlreich und daher gibt es auch die unterschiedlichsten Gartenzelte, die alle spezielle Qualitäten für unterschiedliche Aufgabenbereiche mit sich bringen. Pavillon Test bietet Ihnen eine große Übersicht, Hilfestellung, wichtiges und Vielfalt der verschiedensten Pavillons, so dass Sie für Garten oder Terrasse das perfekte Zelt bestellen können.
Folgende Themen haben wir für Sie zusammengefasst:

Baugenehmigung - Schachtgenehmigung
Holz oder Metall Pavillon
Der Pavillon - optische Zierde und Schutz bei jeder Witterung
Ein Pavillon für jeden Garten
Die Wahl des richtigen Untergrunds
Offene oder geschlossene Variante
Reinigung und Pflege des fest installierten Pavillons

Schaut mal bei uns vorbei, link findet Ihr wie immer im Profil.



Gruß eurer Peter

Also um mal einen Anhaltspunkt zu geben am Beispiel Rheinland-Pfalz: Dort sind Gartenhäuschen, Pavillons und dgl. erst ab einer Größe von 50 cbm Rauminhalt genehmigungspflichtig, also wäre z.B. eine Hütte mit Abmessungen von 4 x 4 x 3 m (=48 m³) gerade noch nicht genehmigungspflichtig. Zu beachten ist aber dabei auch, dass es nicht unproblematisch ist, so ein Ding direkt auf die Grenze zu stellen, weil dann wieder die von Bundesland zu Bundesland unterschiedlichen Vorschriften über die maximal zulässige Grenzbebauung (Länge bzw. Höhe) greifen könnten. Insofern ist der mehrfach geäußerte Rat, das Telefon zu bemühen und bei der Bauordnungsbehörde anzurufen, absolut richtig.

Dennoch sollte man bei der örtlichen Behörde anfragen - als "Fliegendes Bauwerk" bezeichnen, dafür gibt es Sonderregeln.

Damit die einem wieder Geld aus der Hüfte leiern können!

0
@Gonzo

der anruf zum nachfragen kostet keine gebühr vom amt.

0

Was möchtest Du wissen?