Basteln mit allen Gästen auf einer Party - als Erinnerung für die Gastgeberin?

6 Antworten

Wie wär´s mit Transparentpapier? Besorge Dir eine stabile, glatte Unterlage und Transparentapier in allen möglichen (oder, um´s besonders spannend zu machen nur die Grund-) Farben! Dazu noch passenden Kleber(einfach im Schreibwarenhandel fragen). Dazu noch Pinsel zum Einstreichen. Sag´aber den Gästen vorher besser, dass sie Kleidungsschutz (Schürze, Kittel udgl.) mitbringen sollen. Und los geht´s: Die Gäste reißen sich einfach kleiner Stücke vom Papier ab und kleben´s auf. Du weißt sicher, dass durch Überlappung der Papiere eine neue Farbe entsteht.Das ergibt ein kunterbuntes Bild, das sonst keiner hat. Auf die Rückseite noch die Namen der Mitwirkenden schreiben und ferig. Herzen und nette Sprüche hat jeder, das ist langweilig. Aber dieses Bild gibt´s nur einmal! Vorschlag:Bei so vielen Leuten würd´ich sie in Gruppen aufteilen (auch wg. dem Sympathiefaktor!) Und vielleicht statt der Namenliste Gruppenfotos machen.

Wir haben bei einem 40. Geburtstag einen größeren Keilrahmen gekauft (ca 80/80 cm ) , den habe iche zu Hause hell grundiert und dann hat bei der Feier jeder der wollte ( du kannst ja keinen zwingen )ein Blümchen ,Bäumchen oder sonst etwas nettes draufgemalt,dann seinen Namen dazu ! Zu Hause habe ich dann das ganze noch leicht lackiert ,wegen der Haltbarkeit. Das Kunstwerk hängt nun beim Geburtstagskind und Sie erfreut sich noch immer daran !! ( wir waren auch ca 60 Gäste )

Das mit der Leinwand kenne ich auch, allerdings quadratisch. Und damit man es sich auch aufhängen kann sollte man sich auf ein paar gut harmonierende Farben beschränken.

Habe neulich auf einer Hochzeit folgendes gesehen: der Organisator hat auf einer riesen Leinwand ein großes Herz aufgemalt. Dieses hat er in lauter kleine Stücke aufgeteilt. Während der Hochzeitsfeier hat dann jeder Gast (bzw. jede Familie) ein Stückchen vom Herz gestaltet. Entweder bemalt, oder was nettes rein geschrieben. Als das Bild fertig war, sah es richtig toll aus. Man sollte aber schon eine richtige bespannte Leinwand und gute Farben nehmen!

Wir haben auf einem solchen Fest jeder eine Flasche Wein mitgebracht (ohne Etikett) und dann die Etiketten neu entworfen (z.B.auch mit Bild) ohne aber die Weinsorte und deren Geschmack darauf zu schreiben. Dann hat das Geburtstagskind jedesmal, wenn es eine Flasche öffnet eine Erinnerung an den Geburtstag - und eine Überraschung, welchen Wein es erwartet.

Was möchtest Du wissen?