Band in Lebenslauf erwähnen

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Da kannst du es ruhig reinschreiben. Allgemein kannst du kreative Hobbys immer in deinen Lebenslauf erwähnen, auch wenn dieses Hobby nichts mit den Beruf zu tun haben. Das zeigt du machst auch Dinge, die nichts mit diesen Beruf zu tun haben. Du bist vielseitig und interessierst dich für Dinge. Aber bei den Vorstellungsgespräch natürlich nicht sagen, meine gesamte Zeit verbringe ich bei der Band, dann müssten sie bestimmt auch nicht auf diese Idee kommen...

Würde ich nur machen, wenn es im Zusammenhang mit Deinem Beruf steht. Wenn Du beispielsweise in einer Musikschule Unterricht geben willst oder wenn Du als Verkäufer in einem Musikgeschäft arbeiten willst.

Das kommt absolut auf den Beruf an. Ist die soziale oder künstlerische Komponente in deinem Zweig denn erwünscht?

Die Bewerbung ist für einen Freiwilligendienst zur Überbrückung von Schule und Studium. Also sind meine sozialen Fähigkeiten wichtig und ich möchte möglichst viele Seiten & Interessen von mir zeigen, weil die Aufgaben bei dem Freiwilligendienst sehr vielseitig sind.

0
@musbic

Dann schreibe es bei den Hobbies mit hinein.

0

Was gehört alles in eine Bewerbungsmappe für Aushilfsjobs?

Habe einen Anschreiben erstellt und ein Lebenslauf. Was gehört noch hinein? Abgesehen von dem Deckblatt und einem Passfoto auf dem Lebenslauf.

...zur Frage

Lebenslauf Feedback?

Hey Leute, könntet ihr mir bitte Feedback zu meinem Lebenslauf geben?

...zur Frage

wie kommt man in eine band?

also hey leute,ich wollt mal fragen wie man in eine band kommt,ich habe eine hammer stimme und so,aber ich kann kein instrument spielen,is das schlimm ? bin ich noch zu jung mit 13 in einer band zu spielen ? muss ich mich dazu bewerben ? oder wie kommt man da rein ? bitte helft mir danke im vorraus eure Blacky

...zur Frage

Ich bitte um eure Meinung oder/und Verbesserung Tipps für dieses Anschreiben.

Bewerbung um einen Ausbildungsplatz zum Elektroniker für Automatisierungstechnik

Sehr geehrte Frau Schroeder,

als erfolgreiches und erfahrenes Unternehmen bilden Sie interessierte und leistungsbereite junge Menschen aus. Ich möchte mich bei Ihnen als Elektroniker für Automatisierungstechnik ausbilden lassen, weil ich in diesem Unternehmen die größten Chancen für meine berufliche Zukunft sehe und zudem bringe ich den dazu nötigen Ehrgeiz mit.

Über den Beruf des Elektroniker für Automatisierungstechnik habe ich mich umfassend im Internet und bei einem Bekannten, der momentan bei Ihnen in der Ausbildung ist, informiert. Auf Grund dieser Informationen und meiner Stärken wie handwerkliches Geschick, Engagement, Zuverlässigkeit und Teamfähigkeit bin ich davon überzeugt, dass mir dieser Beruf liegt und ich gut in Ihr Unternehmen passe. Leider konnte ich keine Praktikum als Elektroniker für Automatisierungstechnik durchführen, da einerseits alle Praktikumsplätze für die jetzigen Sommerferien belegt sind und ich bis vor kurzem noch ein anderen Berufswunsch hatte und so das Schülerbetriebspraktikum nicht optimal nutzen konnte.

Derzeit besuche ich die 9. Klasse der Gesamtschule Schermbeck und werde diese nächsten Sommer mit der Fachoberschulreife-Q verlassen. Ich wäre sehr froh, wenn ich meine Ausbildung bei Ihnen beginnen könnte. Bitte geben sie mir die Gelegenheit, mich persönlich vorzustellen.

Mit freundlichen Grüßen

Anlagen

Deckblatt Lebenslauf Zeugnisse (9. Klasse 1. und 2. Halbjahr) Praktikumsbescheinigung

...zur Frage

Motivationsschreiben zur Ausbildung als Industriekaufmann - Verbesserungstipps?

Hallo,

ich wollte mal wissen was ihr von meinem Motivationsschreiben haltet und ob sich eventuell noch der ein oder andere Rechtschreibe und-/oder- Grammatikfehler vermeiden lässt.

Desweiteren habe ich noch folgende Fragen:

  • Ich habe ein Wirtschaftsabitur, soll ich das trotzdem nochmal´s erwähnen? Es steht bereits im Lebenslauf und im eigentlichem Anschreiben.

  • Unterschrift ja/nein?

" Warum ich mich für eine Ausbildung zum Industriekaufmann entschieden habe.

Sehr geehrte Frau xxx,

Auf der Suche nach einem Ausbildungsbetrieb bin ich durch die Jobbörse der Arbeitsagentur mit großem Interesse auf Ihr Unternehmen aufmerksam geworden. Ihre Firma ist mir durch das kulturelle sowie soziale Engagement bekannt, wie zum Beispiel an der Universität des Saarlandes. Ebenso durch die innovative Vorgehensweise im Bereich der Gewürzproduktion.

Zu meinen besonderen Fähigkeiten gehören Zuverlässigkeit, Teamfähigkeit und eine gewissenhafte Bearbeitung von Aufgaben. Durch mein Praktikum bei der Firma „xxx“ in xxx hatte ich die Möglichkeit dies unter Beweis zu stellen. Zu meinen Aufgabenfeldern gehörte es Informationen, die zur Installation einer schlüsselfertigen Photovoltaikanlage benötigt werden, zu sammeln, diese Anlage mit Hilfe bestimmter Arbeitsgruppen, wie zum Beispiel den Dachdecker und Statikern, zu planen und die benötigten Komponenten zu beschaffen bis hin zur Kundenbetreuung.

Ich verfüge ebenso über gute analytische Fähigkeiten, gehe gerne mit Zahlen um und bin vertraut mit der Anwendung entsprechender Kalkulationsprogrammen. Zu meiner großen Flexibilität kommt eine schnelle Auffassungsgabe. Zudem bin ich technisch sehr interessiert. Dank meiner schulische Ausbildung verfüge ich über gute Englisch Kenntnisse in Wort und Schrift, welche ich in meiner Zeit als Nachhilfelehrer bei der „Nachhilfeschulexxx“ in xxx nochmals verbessern konnte. Diese Fähigkeiten und Kenntnisse würde ich gerne in Ihr Unternehmen einbringen.

Gerne stelle ich mich in einem persönlichen Gespräch als motivierter und engagierter Auszubildender vor und freue mich sehr über Ihre Einladung.

Mit freundlichen Grüßen"

Vielen Dank schonmal an die, die sich hier die Mühe machen! :)

...zur Frage

Ist "Filmeerstellen" ein Hobby im Lebenslauf?

Hey :) Ich erstelle in meiner Freizeit ab und zu Filme. Dies wollte ich im Lebenslauf erwähnen. Filme erstellen heißt, aus Urlaubsbildern mit Musik einen Film erstellen^^ Kann man das irgendwie im Lebenslauf schreiben?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?