Bad & Küche tauschen? Lohnt der Aufwand?

...komplette Frage anzeigen Grundriss - (Elektrik, Hausbau)

6 Antworten

ich würde die Küche als offene Wohnküche (unten links) in den riesigen wohn/essbereich verlagern, das Bad dahin verlegen, wo nun die Küche ist, und aus dem jetzigen Bad einen Abstellraum machen.

aufwand inclusive neuer Küchenmöbel, fliesen fürs Bad, Wanne / dusche so wie weiterer Austattung ca. 5 - 15 Tausend Euro....

hinten über eck an der Wand entlang in einem Hochschrank Backofen und Mikrowelle, so wie Külschrank. der rest Arbeitsplatte mit Hochschränken. ggf. noch einen oder 2 Appothekerschränke dabei....

vorne rum (so zu sagen die Arbeitsplatte in G-Form dann den Herd mit Blick aufs Wohnzimmer... die Dunstesse würde ich nicht zu tief hängen...

ach ja, spüle vor das Fenster (links oben)

lg, Anna

Ich denke ein Tausch ist moeglich.Wasserleitung ist ja in beiden Raeumen.Die muss nur an die richtige Stelle gelegt werden.Fuer den Elktro-Herd muesste allerdings eine ganz neue Leitung gelegt werden. LG gadus

Der Eingangsbereich ist etwa 3m breit; deshalb würde ich die Badwand um 80cm versetzen. Also das Bad so vergrößern. Dafür die jetz. Küche zu einer Wohnküche erweitern die eine Öffnung zum Wohnzimmer hat. Dann die Wand der Küche verlängern und da den Elt-Verteiler versetzen. In die linke Ecke einen kleinen Abst.Raum abtrennen. Die Wohnzimmertür würde ich mittig anordnen in dem Flurbereich. Wenn du Zeichnung brauchst musst du dich melden ü. Direktkontakt.

Warum nicht das Bad vergrößern? Damit hättest Du den Vorteil: Nähe zum Schlafzimmer und einen Teilbereich als Keller abtrennen um dann die Küche zu vergrößern.

Damit ist die Küche nah am Wohn-/Esszimmer und die Wege tagsüber zwischen Küche/Esszimmer sind kurz und nachts zwischen Schlafzimmer und Bad.

Grundsätzlich sollte immer überlegt werden, welche Wege einem wichtig sind und entsprechend kurze Wege planen!

Das Bad wollen wir auf jeden Fall vergrößern- die Wand zwischen Bad und Kinderzimmer kommt raus. Im Kellerersatzraum steht leider die Öl-Heizung- sonst hätte man den weg machen können und somit die Küche vergrößern. Das Schlafzimmer und Kinderzimmer kommt wahrscheinlich eh ins Obergeschoss. Im EG könnte man sich austoben, wie man will...im finanziellen Rahmen natürlich ;)

0

Ich kann leider das Bild nicht öffnen. Aber beim Tausch ist zu beachten, dass sich derzeit im Bad irgendwo in der Nähe der Toilette ein 100er Rohr befindet. In der Küche sind oft kleinere Durchmesser verlegt, sodass man die Toilette nicht versetzen kann. Und die Toilette in der Küche macht sich nicht immer so gut... :-) Wenn Keller darunter gewesen wäre, dann hätte man ein neues 100er Rohr von unten aus dem Keller verlegen können, aber so...

Hallo JoeAnn,

Der Verteilerkasten dürfte das kleinste Problem darstellen. Bei solch einer Umbaumaßnahme sind ein paar Strippen zu vernachläßigen.

Das größere Problem sehe ich in den Abflüßen und Wasserleitungen.

Für ein Bad mit WC wird ein 100 mm Abfluß benötigt. Für eine Küche jedoch nur ein 50 mm Abfluß.

Eine Küche hat meist nur ein bis zwei Wasserverbraucher. Ein Bad jedoch um die 4-5 Verbraucher womit im Bad eine größere Zuleitung erförderlich wäre.

Das muß alles geprüft werden!

Mach doch mal mit einem Sanitärfachbetrieb einen Ortstermin und zeige Ihm dein Vorhaben.

Gruß Jörg

Was möchtest Du wissen?