Meine Enkelin hat darüber in der Schule mit noch einer Schülerin für den Nachweis der Oberschulreife referiert. Da war ich angetan, dass sie sich dieses Thema herausgesucht hat. Friedrich Schiller: "Und setzet ihr nicht das Leben ein, nie wird euch das Leben gewonnen sein".

...zur Antwort

Ich habe solche alten Tagebücher transkribiert(übersetzen ist was anderes). Aber wie soll das hier gehen? Da müsstest Du privat Kontakt aufnehmen, denn das braucht seine Zeit. Wie man hier Privatadressen findet weiß ich nicht.

...zur Antwort

Du kannst Auskünfte einholen beim Bundesarchiv, das die WAST (Wehrmachtsauskunftstelle ) übernommen hat. Hier die Adresse: https://www.bundesarchiv.de/DE/Content/Meldungen/20181221-integration-wast.html-da musst Du das Antragsformular suchen.

...zur Antwort

Eigentlich kann ich es nicht nachvollziehen: "mal sehen was ich nach dem Abi studiere". Man muss doch schon vorher für ein Gebiet brennen, was man gern studieren will und was einem liegt. Vor allem gegensätzliche Fächer in Betracht ziehen würde ich nicht. Astrophysik musst Du meist rechnen. Ob das bei Biochemie so der Fall ist, ich glaube nicht.

...zur Antwort

Ein großer Philosoph sagte das auch: "ich weiß, dass ich nichts weiß." Das ist schon eine große Erkenntnis!

...zur Antwort

Ich muss angesichts unserer Probleme an unsere Vorfahren denken, die größtenteils Landwirtschaft betrieben. Wenn der Bauer den ganzen Tag hinter seinem Gaul Furchen zieht oder das Korn mit der Sense mäht, ist er des Abends fertig. Der Bedarf an Bewegung ist gedeckt. Heute sind das alles Ersatzhandlungen, um uns gesund zu erhalten. Manche übertreiben das und erzeugen Muskelpakete nur zum Anschauen.

...zur Antwort

Wer sagt Dir dass Du 10000Schritte erreichen musst? Hattest du eine Herz-OP? Ich hatte eine und soll jeden Tag so 5km laufen. Das sind so 8000Schritte. Die schaffe ich nicht jeden Tag. Wichtig ist die relativ schnelle Bewegung, da sind 3km schon gut.

Man muss einen Schrittzähler abgleichen, wie lang sind 1000Schritte. meist so 750m.

...zur Antwort

Vielleicht kommen die wieder, so wie man im westberliner Teil Straßenbahntrassen neu beleben will.

...zur Antwort

Lustig ist, das man Antworten zu Hermann Hesses "Unterm Rad" hier auch bei Straßenverkehr findet. ;-)

...zur Antwort

Meinst Du die Ausbildungsmöglichkeiten oder die Aussichten, wenn Du bereits Pilot bist. Letzteres ist wie bei jedem gut bezahlten Beruf, dass man von einem Tag auf den anderen arbeitslos wird, weil es zu viele gibt oder dass man ganz auf dem Boden bleiben muss wie derzeit.

...zur Antwort

Grönland ist wohl ein Teil von Dänemark, hat aber eine saubere Geschichte ohne Krieg und Katastrophen. Ist auch nicht so kompliziert wie andere Länder.

...zur Antwort

Um Innenarchitekt mit Anerkennung durch die Architektenkammer zu werden, brauchst Du ein sehr gutes Abitur. Dann wird sich bei einer Aufnahmeprüfung an einer Hochschule für Gestaltung (z.B. Bauhaus-Uni) herausstellen, ob Du entsprechende Fragen beantworten kannst und schon etwas vorweisen kannst was Innegestaltung betrifft. Möbel gebaut, Zeichnen kannst um erste Entwürfe zu machen. das Fach Innengestaltung hat man dann in der Vertiefung nach zwei Jahren Grundlagen.

...zur Antwort

Das sind ja auch die wichtigsten Fragen und es ist schön, dass Du Dich damit befasst. Damit haben sich die Menschen aber seit jeher Gedanken gemacht, warum wir existieren. Denk doch mal über einige Gegenstände nach und Du wirst merken, dass sich die Dinge verändert haben. Wie war die Technik vor 100 Jahren, die Medizin, das Bauwesen. Und dann noch weiter zurück, wie haben die Menschen vor 10000 Jahren gelebt. Geh mal in die Bibliothek und suche Dir passende Bücher heraus. Eines aus meiner Kinheit hieß "100000 x warum?". Also lerne und versuch zu begreifen!

...zur Antwort

Wir sind mal auf dem Oderhaff gesegelt. Dann kam Windstille und Nebel. Kein Kompass dabei. (Brauchten wir nicht da wir nur auf den Binnengewässern segeln durften). Wir wussten nichtmehr wo wir hin sollten. Da allerdings hätten wir den K. gebraucht. Wir halfen uns durch die gelbe Betonnung der Fahrrinne und guckten uns die Augen aus nach den Tonnen. ;-)

...zur Antwort

Richtig dankbar wird man, wenn man nach einer schweren Operation überhaupt wieder aufwacht und dann die Heilung gut verläuft. Da wurde ich zum 2.Mal geboren und sehe die Menschen und die Welt mit anderen, besseren Augen an. Und nutze die Zeit, um sinnvolle Dinge zu machen und dort zu helfen wo ich kann.

...zur Antwort