Automobilkaufmann - Erfahrungen

1 Antwort

Wieso soll der Beruf langweiliger oder weniger langweilig als andere kaufmännische Berufe sein? Du erhältst neben einer allgemeinen kaufmännischen Ausbildung (Buchhaltung, Verwaltung, Einkauf, Verkauf, Lagerwirtschaft, Disposition und Logistik) eine speziell auf das Automobilgewerbe ausgerichtete Ausbildung. Wichtig hierbei ist der Arbeitgeber. Herstellerniederlassungen und große Autohandelsgruppen bieten meist die professionellsten und qualifiziertesten Ausbildungen an. Wenn Du gut bist, gibt es gute Möglichkeiten nach einer erfolgreichen Ausbildung übernommen zu werden. Bei tarifgebundenen Unternehmen ist das Einkommen gar nicht so schlecht. Im Verkauf gibt es gerade bei den großen deutschen Herstellern sehr interessante Verdienstmöglichkeiten, nach einer berufsbegleitenden Fortbildung zum geprüften Automobilverkäufer. Da sind Einkommen von EUR 5.000 und mehr keine Seltenheit; vorausgesetzt Du bist erfolgreich. Mit der Ausbildung als Automobilkaufmann sind auch viele andere kaufmännische Tätigkeiten in anderen Branchen möglich.

Automobilkaufmann/Autoverkäufer empfehlenswerte Ausbildung?

Moin Leute Hat jemand Erfahrungen mit der Ausbildung zum Automobilkaufmann gesammelt bzw. Mit der Weiterbildung zum Autoverkäufer? Ist das wirklich ein Beruf, der nur nach Leistung bezahlt wird? Wie sind, besonders bei VW/Audi/Skoda die Gehälter, Arbeitszeiten und Bedingungen? An und für sich würde mich dieser Beruf sehr sehr reizen, ich liebe Autos, habe einen guten Überblick über den Markt und mag den Umgang mit potenziellen Käufern Manche meinen, es sei ein sehr harter unterbezahlter Job. Ich wohne in Sachsen und würde auch gerne hierbleiben Schreibt mal bitte eure Impressionen/Erfahrungen zu den Beruf/Ausbildung und ob ihr diesen Empfehlen könnt Es ist zwar natürlich Betrieb für Betrieb sehr unterschiedlich aber trotzdem :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?