Ausgewachsener Waschbär als Haustier?

14 Antworten

Hi, Haustiere sind ja domestiziert vom Mensch, der Waschbär ist ein kleines Raubtier was zu den Wildtieren zählt. In Berlin ist die Haltung zB komplett verboten, damit nicht noch mehr sich hier ansiedeln.

Würde mal unterstellen wenn man als Mensch sehr zäh und unerschrocken ist kann das gehen, also wenn man drauf verzichtet in seiner Wohnung zu leben, um nicht angefallen zu werden, den Geruch total mag, weil es Gäste, wie Freunde, Familie fernhält und ansonsten auch gern sich selber weh tut, und ein weltliche Dinge wie Hausrat usw egal ist würde das gehen..

angefallen werden vom Waschbär also wenn er dich kennt tut er daß auch nicht ^^

1
@SiebenSiebenAQ

doch wird er machen....einfach schon aus Langeweile und fehlgeleiteten Beutrieb heraus..erzähl deine Geschichten bitte woanders kannst ja zB eine eigene Antwort geben....

0
@jww28

ist schwachsinn . wenn der waschbär zusammen aufwächst betrachtet er dich wie sein Muttertier . Was du als " anfallen " betrachtest ist nix anderes als spielen .

Wenn ein waschbär ernst macht würde er seine Zähne in dich reinrammen .  Aber beim spielen beißt er nicht richtig zu .

Und stinken tun waschbären auch kein stück . Da stinkt jede Katze und erstrecht jeder Hund 10x mehr . Der waschbär ist quasi geruchslos .

Ist immer einfacher von wikipedia abzulesen als selbst den Feldversuch zu machen .

Ich hatte schon einen Waschbär in meiner Wohnung und der war glücklich hier . Der wollte hier gar nicht wieder weg .

Der hat immer auf meiner schulter gedöst . 

0
@Charonmond

Es ist immer besser was gelernt zu haben, was ich da nun rauslese ist purer Egoismus und vermenschlichen eines Wildtieres, mach doch selber mal ein Praktikum im zoo und lerne das Wort Artgerecht erstmal kennen, bevor du mit Lebewesen Selbstversuche zuhause machst! 

Hunde und Katzen stinken nicht, wenn man die artgerecht hält und vor allem ernährt. Und verwechsel bitte den Selbsterhaltungstrieb nicht mit Zahm sein. Ein einzelner waschbär hat ja dann nur den Mensch als einziger(!!!) Sozialen Kontakt, das sind gesellige Tiere. Das ist tierquälerei soziale Lebewesen zu isolieren!! Vielleicht hätte dein Waschbär nur das Stockholm Syndrom??

0

AUF GAR KEINEN FALL!!!

Erstens: Es ist ein Wildtier und würde vermutlich alles auseinander nehmen...

Zweitens: Waschbären sind Gruppentiere und sollten nicht alleine gehalten werden.

Drittens: Vielleicht hat dieser Waschbär Junge oder oder oder... Wollt ihr es dessen Familie wirklich antun, dass sie ihn niemals wiedersehen werden? diese Tiere haben ein ausgeprägtes Sozailverhalten und es trifft sie schwer, wenn jemand aus der Familie fehlt.

Viertens: Waschbären brauchen riesige Gehege, so ca. 40-45m² pro Tier...

Außerdem sind Waschbären sehr intelligent und ich würde fast wetten, dass "euer" Waschbär nicht in die Falle geht...

LG,

BuckyBuck


also ich kenne waschbären ich weiß das ich weiß auch das dieser Jungtiere haben kann, trotzdem macht er in meinem stall und auch in meinem Bungalow dinge kaputt und verträgt sich auch nicht mit meinen Pferden..

0
@emyx0

Ich sage ja auch nichts dagegen, dass ud ihn nicht woanders hinsetzten kannst, sondern nur dagegen, dass du ihn als Haustier behälst...

Und wenn er jetzt schon Sachen kaputt macht, wie soll es dann werden, wenn es dauerhaft bei dir lebt?

Also definitiv eine schlechte Idee!

1

Nein. Waschbären lassen sich kaum zähmen. Sie können aggressiv reagieren und beißen und Mensch und anderen Haustieren ernsthafte Verletzungen zuführen. So wäre es mit Waschbären, die man als Jungtiere findet und aufzieht.

Ein erwachsenes Tier kann man schon gar nicht als Haustier halten. Das wäre auch Tierquälerei, wenn man ein wildes, freies Tier einsperren würde.

Schau auch z. B. hier: http://www.t-online.de/ratgeber/freizeit/umwelt-natur/id_70444714/waschbaer-als-haustier-geht-das-.html

Quatsch völlig falsch weil du keine Ahnung hast waschbären sind den Menschen sehr zugeneigt guck mal auf youtube waschbären

dann siehst du auch mal die wahrheit

0
@Charonmond

Charonmond, auch wenn man Beispiele bringen kann, die als Ausnahme die Regel bestätigen und selbst dann, wenn man richtig konstruktive Beträge leisten kann, ist das kein Grund, andere zu beleidigen. Was ist mit deiner Kinderstube? Hast du nie Benehmen gelernt? Kannst du etwa nur pöbeln?

0

Ich bin verliebt in einen Erwachsenen, was soll ich tun?

Hallo, ich mache gerade ein Praktikum und ich habe einen "Kollegen" der mir total gefällt und ich immer Herzklopfen und so weiter bekomme wenn ich ihn sehe und ich glaube ich liebe ihn, das Problem ist, dass er 7 Jahre älter ist als ich und wahrscheinlich kein Interesse hat, was soll ich machen?

...zur Frage

Gibt es noch Mädchen die gerne Badeanzüge tragen?

Rein aus Interesse. Mich wundert es dass es noch so wenig Mädchen gibt die Badeanzüge tragen. Ich finde sie sehr schön und interessant. Bin da als Junge wohl aber auch alleine, wahrscheinlich.

...zur Frage

waschbär als haustier? ist das gesetzlich in deutschland erlaubt?

hallo alle zusammen, also ich habe im interneteine anzeige gelesen inder jemand zwei waschbärenwelpen( 8-10 wochen alt ) verschenkt darf man das überhaupt??? O.o

danke für jede ehrlich gemeinte antwort ;) LG MuffinSweety

...zur Frage

Waschbären fangen und töten?

Geht folgender Sachverhalt mit dem Tierschutzgesetzt konform, gerade was die letztendlich Tötung von Waschbären angeht:

Vermieter X beauftragt einen ausgebildeten und ortsansässigen Jäger der Lebendfallen für Waschbären auf dem Grundstück des Vermieters aufstellt. Nachdem bereits mehrmals Waschbären gefangen wurden, werden diese wiederum aus der Falle in einen Sack „gelockt“ bzw. gescheucht. Nachdem der Waschbär in einem blickdichten Sack ist, werden die Waschbären mit einem Knüppel bzw. einer Eisenstange erschlagen.

Meine Frage: Ist eine solche Art und Weise sich der Waschbären zu entledigen im Sinne des Tierschutzgesetztes zu vereinbaren? Meiner Meinung nach nicht! Da:

  1. Mehrfach von Mietern (Zwei Mietparteien die die Art der Tötung bestätigen können) beobachtet und natürlich gehört wurde, wie die Waschbären quietschende Geräusche von sich gaben
  2. der Jäger mit Sicherheit bei einen Sack, welcher blickdicht ist, nicht auf Anhieb „tödlich“ trifft und damit das Tier unnötig Qualen aussetzt.

Wie bereits erwähnt, gibt es zwei unabhängige Mietparteien auf diesem Grundstück, die diese Aussage bestätigen. Natürlich könnte man jetzt annehmen, dass der Jäger weiß was er da tut und sich an das Tierschutzgesetz bzw. Bundesjagdgesetz/Jagdrecht hält. Da mein Empfinden nicht zwangsweise mit dem rechtlichen Rahmenbedingungen des Bundes bzw. der Länder übereinstimmen muss, würde ich mich freuen, wenn Ihr mir eine rechtlich, auf gesetzliche Rahmenbedingungen fußende Aussage geben könnten, ob so eine Vorgehen, wie ich es oben beschrieben habe, legitim ist oder eine Kontakt geben können der mir weiterhilft. Im Endeffekt habe ich die Absicht den Vermieter auf die Art und Weise der Tötung anzusprechen. Dies möchte ich aber natürlich nur tun, wenn ich weiß, dass diese Art und Weise der Tötung belegbar rechtwidrig ist. Mir ist des Weiteren durchaus bewusst, dass der Vermieter auf seinen Grund und Boden Fallen aufstellen darf, wenn die vorhanden Wildtiere auf deren Grund und Boden unerwünscht sind bzw. nachweislich Schaden anrichtet.

Bitte keine Aussagen alla: "Das ist ja schecklich" oder "Was ein Bastard". Das hilft mir in keiner Art und Weise weiter. Ich benötige Aussagen die Hand und Fuß haben.

Ich würde mich freuen wenn Ihr mir in irgendeiner Art weiterhelfen könnt.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?