Aus Versehen über das Tattoo gelasert?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das wird schon wieder :-)

Du hast dir nur eine Verbrennung in der Haut zugeführt
Wenn du weißt wie das mit dem Laser und den Haaren funktioniert dann muss dir auch klar sein was bei der Tattofarbe passiert.

Es wird eine Weile dauern, aber es gibt höchstwahrscheinlich keine dauernde Beschädigung weder bei der Haut noch beim Tattoo und auch nicht beim Laser

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde noch ein paar Tage abwarten und wenn es so bleibt, mal zu so einem Institut zur tattooentfernung gehen, und die nach Rat fragen. Ist halt die frage, ob das mit so einem Laser überhaupt geht. Kann ich mir Ansich nicht vorstellen, denn sonst würde es doch jeder zu Hause machen anstatt viel Geld auszugeben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde erstmal ein paar Tage abwarten wenn es keine Schmerzen bereitet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo liebe CameronJolie, vorab - wir finden Laser- & Lichtsysteme für den heimischen, privaten Gebrauch total gruselig! Ein gut gemeinter Tipp an dieser Stelle: Geht für solche Behandlungen lieber zum Profi! 

Was Du wahrscheinlich zu Hause hast, ist ein IPL-Haarentferner und keinen "Haarentfernungslaser", oder? Auch der Umgang mit solchen DIY-Systemen bedarf einer ausführlichen Sachkenntnis. Merkst Du ja selbst. Diese IPL-Geräte wirken mit langgepulsten Lichtblitzen auf die Haarwurzeln (Follikeln) ein und sollen sie veröden, damit an der Körperstelle kein Haar mehr wächst. Das geschieht über die Einwirkung von Licht-Wärme in einem Zeitrahmen von ca. 20 bis 100Millisekunden, je nach eingesetzter Technik. 

Alles, was sich auf der Lichtbahn des Blitzes bis zur Haarwurzel befindet, wird dabei mit erhitzt. Somit also auch Deine Tattoo-Pigmente, die sich i.d.R. in der mittleren Hautschicht (Dermis) und noch VOR der Haarwurzel befinden. Da sie das recht weite Wellenlängenspektrum des IPL-Blitzlichts gut absorbieren, nehmen sie die Wärmeenergie auf und verbrennen bzw. verkochen in Deiner Haut. Soll heißen, auch die dort umliegenden Zellen werden geschädigt. Es kommt dabei leider zu oft zu einer Nekrose und das Narbengewebe kannst Du dann - wie beispielhaft an Deinem Fall - fühlen.

Narbengewebe kann i.d.R. erneut tätowiert werden. Das sollte aber unbedingt ein Profi-Tätowierer machen, der sich damit auskennt und die betroffene Haustelle sollte ausgeheilt sein. Ob sich die kleine Wölbung wieder zurückbildet, wird Dir Dein Körper und die Zeit zeigen. In den meisten uns bekannten Fällen, verbleibt die Vernarbung leider. Untätowiertes Narbengewebe kann man mit dafür geeigneten Lasersystemen weiterbehandeln. In Deinem Fall würde Dein Tattoo leider dagegen sprechen. Wenn Du Fragen hast, dann melde Dich gerne bei uns.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warte einfach mal ab.
Sieht ja nun nicht dramatisch aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?