Als Ersteinsatz ist ein Stecker empfehlenswert, da es schneller abheilt und das Entzündungsrisiko minimiert.

...zur Antwort

Wenn es in einigen Jahren noch lesbar sein soll, dann lieber etwas größer die Schrift.

...zur Antwort

Beschäftige dich erst mal mit der Materie Tattoo. Es gibt viele verschiedene Maschinen. Die Antwort ergibt sich dann von selbst.

...zur Antwort

Freue dich darüber, du kannst daran nichts ändern.

Die Antworten werden dir weniger gefallen als dein Tattoo.

Für das nächste Tattoo wähle sorgfältig den Tätowierer.

...zur Antwort

Passt schon, auch das gepunchte Loch zieht sich etwas zusammen, und lässt sich auch leicht wieder aufnehmen.

...zur Antwort

Ja, mach doch einfach, ist nice

...zur Antwort

Mit der Maschine beim Tätowierer, dann sieht es auch nicht so kacke aus.

...zur Antwort

Herz, Kreuz, Blume, Stern, einfache Muster, die es auch als Keksausstecher gibt.

...zur Antwort

Wenn du kein Datum dafür hast, nimm einfach römische Zahlen, irgendwas das gut aussieht. Ist doch auch witzig, wenn Leute dann rätseln was das bedeuten könnte. Und es bedeutet einfach nix, und sieht nur gut aus :-)

...zur Antwort

Du hast zu früh gewechselt, das war noch nicht richtig abgeheilt. Desinfizieren, damit es sich nicht entzündet, und zurück zu den Ersteinsatz, desinfizieren und abwarten bis es richtig verheilt ist, bevor du wechselst.

...zur Antwort

Ich habe Fragen zum Nostril-Piercing?

Ich spiele gerade mit dem Gedanken mir nach dem Corona-Lockdown (wahrscheinlich gegen Ende April/Mai, wenn ich mit meinen Abiprüfungen durch bin) einen Nostril-Piercing stechen zu lassen. Vermutlich etwas in Richtung der Bilder unten. Geplant wäre erst einen Stecker/ein Steinchen zu tragen. Später vielleicht auch mal einen Ring (habe gehört, dass es nicht so kompliziert sei die Piercings zu wechseln). Nun zu meinen Fragen, zu denen ich bereits verschiedenste Antworten gelesen habe, was mich verwirrt:

  1. Schläft man nachts grundsätzlich mit oder ohne Piercing? Viele nehmen ja auch Ohrringe nachts zum schlafen raus. Ich schlafe aber immer mit meinem Schmuck (ziehe Ohrringe, Ketten und Armbänder nie aus). Wie sieht‘s denn bei einem Piercing aus? 😅
  2. Wie groß wäre die Narbe, falls ich mich in 20 Jahren dazu entscheide, es rauszunehmen? Nur für den Fall der Fälle 😂
  3. Kann man selbst vom Stecker/Steinchen auf so einen Ring umsteigen oder sollte man das immer vom Piercer machen lassen?
  4. Verkauft der Piercer selbst die Piercings oder sollte man selbst was kaufen und mitbringen? Falls ja: Was eignet sich als Anfängermaterial?
  5. Wie sieht‘s mit dem Schwimmen aus? Ich gehe eigentlich SEHR SEHR SELTEN schwimmen. Aber nehmen wir an, ich habe es doch irgendwann mal vor: Ist es möglich, den Piercing drin zu lassen oder sollte man den vor dem Schwimmen immer rausnehmen?
  6. Ich bin Brillenträgerin. Könnte aber auch noch ohne Brille sehen. Aber passt das überhaupt? Eine Brille und ein Nasenpiercing? Die Brille hat schon relativ breite Gläser 😬

Das war‘s glaub ich 😂 Natürlich würde ich dem Piercer die Fragen auch alle stellen, sobald es soweit ist. Nur würden diese Fragen mir jetzt im Moment bei der Entscheidung helfen, ob ich es tun sollte oder nicht.

Danke im Voraus, für alle die sich Zeit genommen haben 😁 Falls ihr noch irgendwelche Tipps/Ratschläge habt, würde ich mich natürlich auch freuen. Jeder Input ist hilfreich! 😂

...zur Frage

Keine Sorgen, einfach machen.

...zur Antwort