Ausbildung zur Tierpflegerin

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo SwatschWatch,

ich habe leider persöhnlich keine Erfahrung, bin aber Zoofan. Ich nehme an, Mathe muss aureichen um z.B. Futtermischungen im richtigen Verhältnis anzurichten und z.B. Futter oder Medikamentenmengen entsprechend des Gewichtes zu berechen, Bestelllisten zu erstellen und Mengen/Preise zu addieren, Preise zu berechnen (z.B. Futterkosten entsprechend Kilopreisen und Verbrauch), Teile gleichmäßig aufzuteilen (z.B. 42Fische gleichmäßig auf 6Eimer oder 12Tiere in 4Boxen ;)

Englisch braucht man teilweise um mit importierten Tieren zu sprechen (z.B. sind viele Befehle für Elefanten auf Englisch, die für Kamele allerdings in arabisch) und bei internationaler Zusammenarbeit bezüglich Zucht mit den Tierpflegern im Ausland zu kommunizieren (wenn man z.B. ein seltenes Tier aus dem Ausland erhält und bei dem letzten Pleger nachfragen muss, wie das Tier gepflegt werden soll) und vielleicht auch internationale Texte bezüglich Forschung, Tierpflege, medizinische Behandlung zu lesen.

Aber das kann man alles lernen ;)

LG, Hourriyah

Danke für den Stern :)

0

Hallo, es kommt darauf an, was Du Dir vom Beruf erwartest. Ich kann mir nicht vorstellen, dass Du immer nur Ställe ausmisten willst oder Felle putzen. Mathe brauchst Du z.B. wenn Du Futterrationen "im Verhältnis" x zu frag mich was zusammenstellen sollst (nur als kleines Beispiel). Englisch finde ich sowieso ein absolutes "Muss" in der Tierwelt, weil man ja nicht immer nur mit heimischen Tieren zu tun hat, sondern in erster Linie mit exotischen, und wenn dann mal eine Rückfrage erforderlich ist, sieht man ohne Englisch ganz schön alt aus, französisch noch dazu wäre perfekt! Gg

Und wie berechnet man Gewicht und rechnet es um und kann entsprechende medikamentierungen mit verschiedenen Lösungen (bei Wunddesinfektion) berechnen... ?... Mit Mathe.. Ganz wichtig... Sonst geht's den Tierchen nicht besser... Auch die Dosierung von Wasser und Reiniger musst du berechnen können... Und englisch einfach um bei internationalem tieraustausch entsprechende Informationen lesen kannst und Gespräche leichter fallen... Zudem sind viele Unterlagen auf englisch verfasst...

Viel Spaß dabei.. Es wird anstrengender als du denkst... Das ist schwere Arbeit und nicht nur Streicheln... :-)

na das ist und war mir im voraus klar das das mehr als streicheln ist -.- und ich bezweifel stark,das die nen azubi solche dinge erledigen lassen am ersten arbeitstag...dazu haben die viel zu wenig vertrauen zu neuen mitarbeitern was ich voll und ganz verstehen kann... also es ist ja nicht so,dass ich keine mathematikkenntnisse oder englischkenntnisse habe...es hat mich einfach gewundert ^^ und das es körperlich sehr anstrengend ist weiß ich auch....

0

Englisch ist auch deswegen wichtig, weil, je nach dem wie groß der Zoo ist, dort auch international gearbeitet wird. Also mit anderen Zoo`s auf dem Erdball...von daher sollte man sich doch auch mit den jeweiligen Kollegen unterhalten können, oder!

Informier dich doch auch mal bei der Agentur für Arbeit oder gleich bei einem Zoo. Dort wird dir gleich und genau gesagt, welche Voraussetzungen sonst noch wichtig sind.

Du musst die Ernährung berechnen, die Zutaten bestellen und abwiegen, die Ihaltsstoffe zum Gewicht abstimmen etc... Englisch? Du arbeitest evt für ausländische Aufttrageber in der Pharmabranche, Futterindustrie...

Woher ich das weiß:Beruf – Beratung in beruflichen Fragen

Was möchtest Du wissen?