Ausbildung in einem anderen Ort weitermachen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn dein bisheriger Ausbildungsbetrieb (Chef) und dein neuer Ausbildungsbetrieb (Chef) damit einverstanden sind, dann dürfte das normal schon funktionieren. So etwas würde dann nicht als Lehrabbruch gelten. Du würdest deine Lehre am neuen Ort ganz normal fertig machen.

Du musst in deiner jetzigen Ausbildung kündigen und das geht eigentlich nicht. Ich weiß nicht, ob da ein Umzug ein Grund wäre. Sprich mal mit deinem Klassenlehrer in der Berufsschule.

Wenn Plätze frei sind, bringt das im Endeffekt nichts, du musst eine Zusage von einem Betrieb bekommen, der dich Mitten in der Ausbildung übernimmt. Die meisten Plätze die ausgeschrieben sind sind ja für dieses bzw. schon für nächstes Jahr und nicht aus der Vergangenheit.

Sie muss nicht zwingend kündigen, wenn z.B. beide Arbeitgeber damit einverstanden sind, kann sie ohne Unterbrechung im neuen Betrieb weiter machen.

0

Wir nehmen in unserem Betrieb öfter Azubis aus anderen auf.

Die IHK oder eine andere zuständige Stelle (Je nach Berufsbild) kann bei der Kommunikation helfen.

Die letzten drei Monate kann man sogar ohne Betrieb und nur schulisch absolvieren.

Was möchtest Du wissen?