Ausbildung im Einzelhandel lohnt sich? Gehalt? Zukunft?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Nun bei der DHL muss man erst einmal reinkommen. Das sind heutzutage meist nur Servicepartner der DHL. Sehen quasi gleich aus, teilweise steht eben noch Servicepartner der DHL klein unter dem DHL Logo auf der Kleidung. Die Leute da kriegen Mindestlohn und machen meist wesentlich mehr Stunden als im Vertrag steht. Dazu ist das natürlich ein harter Job, bei den man den ganzen Tag schleppt, Treppen hoch, Treppen runter usw.

Finanziell ist der Kaufmann im Einzelhandel auch nix dolles. Natürlich kann man sich weiterbilden und ggf. irgendwann mal in Richtung Filialleitung denken.

Was ein gutes Leben ist, ist erst einmal ziemlich relativ. Wenn man sich bewusst macht, dass 3-4 Milliarden Menschen auf diesen Planeten täglich mit weniger als 2 Euro auskommen müssen, dann sind 1400 Euro, sprich 46 Euro am Tag verdammt viel, zumal da schon die Krankenkasse und andere soziale Abgaben abgedeckt sind.

Der Kaufmann im Einzelhandel ist meist eine Ausbildung für Leute, die nicht wirklich wissen was sie wollen. Kaum einer sagt ich würde gern in einem Geschäft stehen und Sachen verkaufen oder Regale auffüllen. Man brauch keine besondere Qualifikation, ergo gibt es relativ viele die diesen Job machen bzw. machen können. Damit ist die Arbeit natürlich wenig wert. Angebot und Nachfrage halt.

Piloten oder Zahnärzte gibt es nicht so viele. Die Verantwortung ist höher, die Qualifikationen sind höher, ergo ist auch das Gehalt wesentlich höher.

Frage wäre ja erst einmal was du machen möchtest, da du in mehren Kommentaren hier schon durchblicken lässt, dass es dich nicht wirklich reizt. Manchmal ist es dann wirklich besser sowas abzubrechen und was zu machen, was einem eher liegt. Vor allem solange man noch Unterstützung von Zuhause hat. Wenn du erst einmal auf eigenen Beinen stehst ist Weiterbildung und ein Berufswechsel nicht mehr so einfach.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Einzelhandel braucht auf jeden Fall Personal. Dort herrscht Nachwuchsmangel. Such Dir ein guten Betieb.

Wenn Du mit der Ausbildung fertig bist, kannst Du ja dich weiter qualifizieren zum Handelsfachwirt.

Je besser die Ausbildung, je höher die Wahrscheinlichkeit auf gute Bezahlung.

Unqualifizierte haben es spätestens mit 30 Jahren oder älter sehr schwer auf dem Arbeitsmarkt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Fahrer bei einem paketlieferdienst ist heutzutage auch kein Job mehr, den man bis zur Rente behält!

Die Frage ist, was hast du für einen Schüler Abschluss?

Wie lange dauert deine Ausbildung noch?

Ich würde für empfehlen, diese Ausbildung bis zum Ende durchzuziehen und dir in Ruhe Gedanken zu machen was du danach machen willst!

Du kannst dann im Idealfall aus einem bezahlten Job heraus was neues suchen!

Du kannst ja mal überlegen ob es (zeitlich) Sinn machen würde, einen höherwertigen Schulabschluss in Abendschule nachzumachen.

Ich kann mich an einen ehemaligen Arbeitskollegen erinnern, der war in ähnlicher Situation wie du:

Der hat in der Ausbildung und den ersten beiden Berufsjahren sein Abitur nachgeholt und anschließend ein Zahnmedizin Studium angefangen und auch durchgezogen!

Heute ist er niedergelassener Zahnarzt und lacht uns -seine ehemaligen Ausbilder- alle aus ;)

Hat ihn aber auch 10 Jahre gekostet.., erst das Abitur, dann das Studium... Aber er hat es ohne Unterstützung der Familie knallhart durchgezogen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BraucheAntwort0
21.11.2016, 00:04

Respekt an denn Mann - das Problem ist ich mache ja eine Einzelhandel Ausbildung aber môchte nicht für immer da bleiben jetzt frage ich mich lohnt sich diese Ausbildung am Ende verdient man ja nicht viel 1300-1400 und dafür muss man ja nicht unbediengt eine Ausbildung machen oder um an seine 1300-1400 zu kommen

0

Eine abgeschlossene Ausbildung ist mehr wert als irgendein Stundenlohn in diesem Bereich. Ohne Qualifikationen wirst du ewig im unteren Bereich rum Gurken ohne eine wirkliche Chance zu haben später mal ausreichend zu verdienen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BraucheAntwort0
21.11.2016, 00:05

Im Einzelhandel verdient man doch sowieso nicht gut oder

0
Kommentar von DougundPizza
21.11.2016, 00:07

Nee nicht wirklich, aber wenn es dein Wunschberuf ist solltest du es machen. Einen Job nur wegen des Geldes zu machen wird dich auf Dauer ziemlich unglücklich machen und dadurch sinken auch die Chancen aufzusteigen...

0

Wenn du es irgenwann zur Bezirksleitung bringst dann ja. Ansonsten schlechte bezahlung bei schlechter Arbeitszeit

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein werd selbstständig Unternehmer Investor du wirst reich hast mehr Zeit und mehr leben du wirst glücklich

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ne mach eine andere Ausbildung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Freund von mir ist auch Einzelhandelskaufmann im Rewe und verdient nicht schlecht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BraucheAntwort0
20.11.2016, 23:56

Ausbildung schon abgeschlossen ?

0
Kommentar von Mandarinenherz
20.11.2016, 23:59

Ja, er arbeitet nun seit zwei Jahren und ist eigentlich zufrieden. Außer die Arbeitszeiten. Die stören ihn hin und wieder. Generell sind abgeschlossene kaufmännische Berufe nie schlecht. Du kannst damit nämlich auch z.B. Handelsvertreter werden oder sonstige andere berufsmöglichkeiten wählen.

0
Kommentar von BraucheAntwort0
21.11.2016, 00:06

Ja Arbeitszeiten sind echt Mist - aber ich frag mich wirklich ob sich diese 3 Jahre lohnen

0
Kommentar von Mandarinenherz
21.11.2016, 00:09

Das kannst du nur für dich festlegen. Ich habe damals meine Ausbildung abgebrochen, weil ich mit den Bedingungen in meiner Arbeit nicht so gut zurecht gekommen bin. Wenn du das Gefühl hast, so wirst du nicht glücklich, dann ändere es. Besser so, als es irgendwann zu bereuen.

0

Was möchtest Du wissen?