Ausbildung Chef ist unfreundlich

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich habe selbst eine Ausbildung gemacht, bei der ich Zweifel hatte. Ich habe sie letzendlich abgebrochen nach einem Jahr.

Es ist super wichtig, dass dir alle Sympathisch sind. Es kommt natürlich darauf an, wie viel Kontakt du im Einzelhandel zu deinem Chef haben wirst. Wenn du ihn einmal in der Woche siehst, dann ist das noch zu verschmerzen. Hauptsache die Kollegen sind nett und ihr unterstüzt euch unter einander. Kennst du denn deine zukünftigen Kollegen? Wenn diese auch nicht sympathisch sind, dann würde ich keinesfalls anfangen. Du machst dich sonst nur kaputt, gerade im Einzelhandel ist es eh ziemlich Anstrengend.

Ich würde folgendes machen: Du kannst ja zusagen und dich weiter bei anderen Bewerben. Wenn du was besseres findest, dann sag einfach ab.. Sag zB du bist krank geworden etc. Ich weiß, das ist gelogen, aber DU musst schauen was DIR gut tut! 

Ansonsten: Schau zukünftig, dass du erst Probearbeitest. Dann kannst du alle besser kennenlernen und hast einen guten eindruck vom Betriebsklima.

Wie ist dein Gefühl bei der Ausbildung? Eher ungut, ängstlich und du fühlst dich nicht wohl bei dem Gedanken? Dann hast du deine Antwort schon :) Es sind noch ein paar Monate bis September, bis dahin kannst du noch viele Bewerbungen schreiben :) Viel Glück!

Ich hab auch noch sehr viele Bewerbungen am laufen & im Einzelhandel hab ich leider sehr viel mit dem Chef zu tun, er arbeitet selbst jeden Tag im Laden. 

0

Blöde Chefs gibt es immer und überall, kein Grund eine Ausbildung abzulehnen. Wenn er dich einstellt, kann er ja nicht wirklich was gegen dich haben. Man muss mit solchen Menschen umgehen und arbeiten lernen, und je früher desto besser. Sie werden dir noch oft begegnen in deinem Leben.

Das mußt du selbst entscheiden. Immerhin hat er dir einen Ausbildungsplatz gegeben. Es ist also unwahrscheinlich, dass er dich für "sehr blöd" hält. Lehrjahre sind keine Herrenjahren. Wenn du wirklich eine Ausbildung machen willst, mußt du damit rechnen, dass du ab und zu etwas "einstecken" mußt, was dir nicht schmeckt.

Ihr merkt im Vorstellungsgespräch schon, dass der zukünftige Chef voll unsympathisch ist, würdet ihr trotzdem dort anfangen zu arbeiten?

...zur Frage

Ausbildung ob Zusage/Absage?

Wenn zu einem Eignungstest etwa 30 Leute eingeladen sind und 4 genommen werden (das heisst letzendlich einen ausbildungsvertrag bekommen), wie viele werden in etwa zum Vorstellungsgespräch eingeladen?

...zur Frage

Kann mein Chef eine Bestätigung verlangen?

Hallo! ich bin momentan noch in meiner Ausbildung, werde dort allerdings nicht übernommen! Nun habe ich am Mittwoch ein Vorstellungsgespräch in einem anderen Betrieb, während meiner Arbeitszeit! Allerdings meinte mein Chef einmal zu mir sollte ich Vorstellungsgespräche oder Probearbeiten haben, sollte ich ihm rechtzeitig Bescheid geben und dann würde er mich freistellen! Kann er dann trotzdem eine Bestätigung verlangen, dass ich bei den Gesprächen oder Probearbeiten war ?

...zur Frage

Zusage per Telefon?

Ich habe gestern ein Vorstellungsgespräch und der chef meine das er es positiv sieht.. Ich soll anrufen und bescheid sagen ob da meine ausbildung machen will, wie formuliert man das?

...zur Frage

Während der Ausbildung neu bewerben?

Hallo, unzwar habe ich eine Ausbildung als kaufmann im einzelhandel angefangen. Hab diese Stelle aber nur angenommen weil ich nichts anderes gefunden habe. kann ich mich jetzt trotzdem weiter bewerben ohne meinen Chef was sagen zu müssen da ich nie was mit einzelhandel machen wollte?

...zur Frage

3 Wochen vor Ausbildungsbeginn ein Vorstellungsgespräch?

Ich habe am 05.August ein Vorstellungsgespräch für eine Ausbildung zum Automobilkaufmann. Bei uns fängt die Ausbildung aber erst am 01.09. an, trotzdem finde ich das Vorstellungsgespräch relativ spät. Jetzt stellt sich mir die Frage, ob ich da noch ein Praktikum machen muss oder Probearbeiten soll, weil die Woche nach dem Vorstellungsgespräch hab ich noch an 3 verschiedenen Tagen Arzttermine, sodass ein Praktikum in dieser Woche wenig Sinn machen würde. Was meint Ihr, lässt mich der Chef dann noch in den letzten 2 Wochen dort antanzen oder ist das selbst für den Betrieb zu knapp? Ich habe auch schon mal ein Praktikum in einem anderen Autohaus gemacht, der Chef war dort auch zufrieden mit mir (obwohl er mir kaum Aufgaben gegeben hat), hat sich dann aber dazu entschieden niemanden auszubilden, deswegen würde ich diesmal gerne das Praktikum umgehen, weil am Ende steht man wieder ohne was da.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?