Ausbildung bei der Sparkasse wieso?

2 Antworten

Ich habe auch Bankkaufmann gelernt. Das war aber vor über 35 Jahren.

Im Grunde genommen wußte ich fast gar nichts über den Beruf und kannte die Leute nur vom Schalter her. Ich wollte eigentlich nur einen Anzug und Krawatte tragen und fand es toll mit Geld zu tun zu haben. Mit den Argumenten wirst du heute nicht weit kommen, denn das wäre viel zu wenig. Heute erwartet man, daß man bereits weiß was auf einem zukommt und man schon Ideen hat in welche Richtung man sich nach der Ausbildung spezialisieren möchte. Warum wird das heute im Gegensatz zu damals erwartet? damals hatte man gar keine Möglichkeiten sich über den Beruf zu informieren. Es gab vom Arbeitsamt ein Faltheft dazu und das wars auch schon. Daher waren die Anforderungen dem Schüler gegenüber nicht so hoch.

Heute hat man viele Möglichkeiten sich über den Beruf zu informieren. Vor allem über Internet kannst du alles über den Beruf erfahren. Auf Youtube gibt es unzählige Beiträge dazu. Wer sich da nicht schlau macht ist selbst Schuld. Der kommt dann auch beim Bewerbungsgespräch nicht weit. Zudem kann man auch noch Praktikas machen und dem Bankkaufmann auf die Finger schauen. Es gibt sogar über das BIZ Möglichkeiten sich schlau zu machen. Daher ist die Erwartung an Schüler was sie sich in der Bank so vorstellen zu machen heutzutage rießig.

Daher mache Dich schlau und überlege Dir jetzt schon deinen Karriereweg in der Bank. Wer das nicht kann wird mit Sicherheit auch nicht genommen.

Du fragst: Oder wieso man Bankkauffrau werden will???

Ich dachte Du hättest Dir schon über alles Deine Gedanken gemacht?

Anscheinend doch nicht!

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Was möchtest Du wissen?