Ausbildung - NUR ABSAGEN! Ich kann einfach nicht mehr!

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

An der 5 in Mathe liegt es sicher nicht. Das ist für die von dir angestrebten Berufe völlig irrelevant. Außerdem hätte dann wohl etwa die Hälfte der Bevölkerung keine Ausbildung. Die Arbeitgeber haben ein Bild im Kopf, was sie haben wollen, jeder, der davon abweicht, wird direkt abgelehnt. Auch ich erfahre das. Und dann beschweren sie sich über Lehrlings- und Fachkräftemangen und suchen sich die Idealkandidaten im Ausland.

Du solltest deine Situation als Chance betrachten und dich fragen, warum du unbedingt so einen schlecht bezahlten Hilfsjob machen willst. Hast du schon einmal in einer Arztpraxis gearbeitet? Was gefällt dir an diesem Beruf? Gibt es vielleicht noch andere Berufe, die teilweise deinen Wunsch erfüllen. Wie wäre es mit einer MTA-Ausbildung, wenn es in diese Richtung gehen soll. Hast du dich schon einmal um eine Arbeitsstelle in einer Arztpraxis beworben? Ohne Ausbildung machst du auch fast nichts anderes als mit. Und normalerweise kannst du dann irgendwann eine IHK-Prüfung ablegen. Aber, wie gesagt, denke mal darüber nach, ob und warum das dein Traumjob sein soll.

Hallo, ich glaube in dieser Situation haben viele von uns schon einmal gesteckt.. "mach dir nicht so einen kopf " ist da immer leichter als getan. Ich kenne das nur zu gut, habe selbst 2 ganze Jahre lang gesucht... Ich kann dir nur den Tipp geben mal bei den Unternehmen anzurufen und nachzuhaken, sag dass du dich beworben hast aber noch keine Antwort erhalten hast und mal fragen wolltest wie es denn aussieht mit einem Praktikum o.ä. Hoffe es hilft dir! Weiterhin viel Glück.

sweetlilworld 13.06.2014, 13:13

Dankeschön, mache ich immer.. leider kommt dann "Sie sind nicht in die engere Auswahl gekommen" oder sie sagen mir, dass eine andere genommen wurde...

0

Suche die potentiellen Arbeitgeber heraus, die in Deiner Nähe sind. Sortiere sie nach Entfernung. Mach eine ordentliche Bewerbungsmappe und ein paar Fotokopien, die Du auch griffbereit dazulegst.

Geh der Reihe nach zu den Firmen und bitte um einen Termin mit der zuständigen Person.

Du wirst bei den ersten Besuchen ziemlich unsicher sein. Das legt sich, weil Du eine gewisse Routine und Selbstsicherheit bekommst. Du wirst bei den ersten Besuchen abgewiesen werden. Das mußt Du nicht nur wissen, sondern auch erleben. Ist nicht schön, aber Du hast nichts verloren, denn Du kannst nur gewinnen. Wenn Dir das klar geworden ist, gehst Du unbefangener auf die Leute zu. Und dann kommt irgendwann der Punkt, an dem einer sagt: Ja, ich habe gerade zwar keine Zeit, aber übermorgen um 15 Uhr unterhalten wir uns.

Was machst Du dann? Frohlocken und nur mehr warten? Nein; Du gehst weiter zum nächsten und machst einen Termin für einen anderen Tag.

Der Trick ist ganz einfach: Geduld haben und dranbleiben. Es ist ziemlich unüblich, von einer Tür zur nächsten zu gehen. Sowohl für den Bewerber, wie für Arbeitgeber. Aber gerade deswegen bleibst Du im Kopf beim AG. Und wenn Du schlau bist, gibst Du bei jedem Besuch nur eine kurze Übersicht zu Deiner Person mit Deiner Adresse ab. Nicht länger als eine Seite. Du weißt ja nie, ob sich nicht bei der Firma, die Du aufgesucht hast, kurzfristig etwas ändert. Unfälle, Kündigungen, neue Chefs... Es gibt eine kleine Chance, daß sich dann jemand an Dich erinnert und Dich anruft.

Mir gefällt, daß Du Dich artikulieren kannst. Du schreibst nahzu fehlerfreies Deutsch, was man von einer Menge Leuten nicht behaupten kann. Du machst Dir Gedanken, ob Du etwas falsch machst und schiebst es nicht gleich auf die böse Welt da draußen. Du hast durchaus Wille und Intelligenz. Laß also die Selbstzweifel.

Jemand wird Dich nehmen. Es ist immer nur das Problem, zueinander zu finden. Aber mit Geduld und aktiver Suche wirst Du das schaffen. Du mußt Dir nur mal vor Augen halten, daß soundsoviele andere Leute, die weniger auf dem Kasten haben, es irgendwie geschafft haben, eine der gewünschten Stellen zu bekommen. Da ist es nur eine Frage der Zeit, bis Du Erfolg hast.

und was sollen wir dir nun raten? hast du mal mit den ärzten gesprochen warum sie dich nach dem probearbeiten ablehnen? nur so kannst du herausfinden was du falsch machst. evtl. solltest du dir aber auch mal alternativen zu deinen traumberufen suchen.

sweetlilworld 13.06.2014, 13:12

Sie meinten, sie haben sich einfach für eine andere Bewerberin entschieden. Beim Probearbeiten wurde mir gesagt "Wir könnten sie eigentlich direkt einstellen" aber dann... :( Habe ich schon, also nach Alternativen gesucht. Habe viele Praktika absolviert aber leider ist nichts davon mein Ding. Verkauf, Altenpflege, Handwerkliches.. alles nicht passend..

0
Hexe121967 13.06.2014, 14:35
@sweetlilworld

es gibt doch auch noch die möglichkeit der schulischen ausbildung. erkundeige dich doch mal dahin gehend.

0

Hast du dich schon mal beim Arbeitsamt erkundigt, wo noch offene Stellen sind? Es gibt doch genug Jobbörsen, wo auch Ausbildungen angeboten werden. Wenn es dich beruhigt, ich habe selber vor vielen Jahren (und da gab es noch mehr Ausbildungsplätze als heute) rund 100 Bewerbungen geschrieben (für 4 verschiedene, aber ähnliche Berufe) und auch nur am Ende ein einziges Angebot bekommen, das ich dann auch genommen habe. Meine Noten waren wesentlich schlechter als deine (ich hatte mehr 5-en als du und könnte mich heute selber dafür ohrfeigen, dass ich das mit der Schule damals nicht ernst genommen habe). Zweifel nicht an dir. Das ist eben heute so. Und schau doch mal in einem größeren Radius als bisher. Einige Firmen bieten auch Unterkünfte an. Oder du könntest Zuschüsse beantragen, wenn du wegen dem Ausbildungsplatz umziehen müsstest. Oder in eine WG ziehen. Es gibt soooooooo viele Möglichkeiten, aber gib nicht auf!!! Irgendwann findest du was Passendes. Bleib am Ball, schreib dir die Finger wund, du schaffst das!!!! Viel Glück!

sweetlilworld 13.06.2014, 13:11

Ja.. ich bewerbe mich auf jedes Angebot, was es gibt.. Ich habe schon sehr weit geschaut.. Berlin/Hamburg - ich selbst lebe in Dortmund. Im Bewerbungsschreiben gebe ich auch immer an, dass ich nicht ortsgebunden bin.

Alles versucht.. seit 2 Jahren. Gibt fast keine Angebote mehr.. oh man :'(

0
LG2014 13.06.2014, 13:18
@sweetlilworld

Du machst das schon richtig so. Auch die Angabe, dass du flexibel bist, ist sicher wichtig. Es gibt Einrichtungen, die helfen einem, auch mal alternative Bewerbungstexte zu verfassen, damit du dich vielleicht von der Menge ein bisschen absetzt. Vielleicht kannst du die eine oder andere Bewerbung auch mal persönlich abgeben. Gib nicht auf!!!!!

0

Hallo!

Wenn ich das so lese, denke ich wirklich, Du brauchst eine Motivation! Leider kommen Absagen sehr häufig vor, gib deshalb jetzt nicht auf! Ich würde Dir raten, jetzt etwas zur Motivation zu machen. Da denke ich gerade an die Bundesagentur für Arbeit. Die können sich eine Bewerbung mal ansehen, ob irgendwas besser sein könnte. Und vielleicht haben die noch etwas zur Motivation. Ansonsten frage doch einfach mal zurück, ob es einen besonderen Grund gab, wenn wieder eine Absage reinkommt...

Also ich bin auch 20 ohne Ausbildung. Ich habe auch das Fachabitur,was mir leider auch nichts bringt,wenn ich keine Ausbildung finde. Du könntest deine Fachhochschulreife nachholen, oder eine schulische Ausbildung machen. Ich werde dieses Jahr auch eine schulische Ausbildung machen zur Fremdsprachensekretärin, da ich meine Noten verbessern will und auch keine Lücke haben will im Lebenslauf. Außerdem werde ich einen Beruf abgeschlossen haben. Mach das! Du kannst auch andere Assistentberufe erlernen.

sweetlilworld 13.06.2014, 13:37

schulische Ausbildung, einmal und nie wieder. War der Horror. Fachabitur würde ich wohl nachholen, wenn es dieses Jahr wieder nichts wird.. aber ich möchte ungerne nochmal "nur" Schule machen, ich möchte arbeiten und mich bilden..

0
Ernestine178 13.06.2014, 13:44
@sweetlilworld

Aber anstatt dessen zwei Jahre lang erfolglos Bewerbungen schreiben kann auch keine Lösung sein.

0
sweetlilworld 13.06.2014, 14:15
@Ernestine178

Bis jetzt habe ich ja IMMER gearbeitet, also keine Lücken im Lebenslauf.. aber nochmal Schule wäre einfach der blanke Horror -.-

0

Du weisst nicht, wieso du diese Note hast? In den Prüfungen warst du also immer gut und dann steht da plötzlich im Zeugnis eine 5?

sweetlilworld 28.06.2014, 22:07

So war es.. nicht nur bei mir, sondern beim gesamten Kurs mit 3 Ausnahmen. Meine Klausuren waren 4,3,3- und nochmal ne 4 ... Ich versteh es nicht.

0

Mir gehtes genauso. Ich lerne lerne und lerne. Könnte morgen Abschlussprüfung schreiben. Möchte nichts anderes  machen als Medizinische Fachangestellte

Was möchtest Du wissen?