Aus welchen Gründen spielen in der Schweiz und in Österreich nur 10 bzw. 12 Teams in der 1. Liga (Fußball)?

4 Antworten

Weil die beiden Länder recht klein sind und es folglich auch weniger Fußballvereine gibt.

In Österreich gibt es nur ca. 2.200 Vereine, in Deutschland sind das mehr als 10x so viel.

Je weniger Vereine Du hast, desto geringer ist auch die Gesamtqualität des Fußballs.

Natürlich könnte man auch in diesen Ländern eine Bundesliga mit 18 Mannschaften aufstellen, allerdings wäre dann der Qualitätsunterschied zur 2. und 3. Liga extrem. 

Der wichtigste Grund dürfte allerdings sein, dass sich viele Vereine in Österreich gar keinen Profifussball leisten können.

Würdest du in Bayern 18 Vereine finden, die sinnvoll in der ersten Liga spielen würden ?

Mehr Respekt bitte für Viktoria Aschaffenburg :D

0
@hashib

oh gott HAHA Völlig falsches Bundesland :D Vergiss es :D.D

1

Kleines Land, weniger Vereine, weniger Spieler. In Österreich würden wir keine größere Bundesliga zusammen bekommen.

Die meisten Vereine können es sich gar nicht leisten in der Bundesliga zu spielen. (Infrastruktur, Budget, etc.)

Die meisten würden sich in den Konkurs stürzen.

Du darfst auch nicht vergessen, dass in Österreich die 3. Liga schon Amateurbereich ist, oder dass in der 2. Liga 5 von 16 Mannschaften, 2er Teams von Bundesligavereinen sind.

Ist nicht so einfach leider.

Wo sollen wir denn die ganzen Teams auftreiben? So viele Fußballer gibts bei uns ja garnicht...

Was möchtest Du wissen?