Aus 2 Schalterdosen kommen jeweils 3 Adern, schwarz, grau, rot.Wie schließe ich die neuen Wechselschalter an, und wie stelle ich fest welche Ader Spannung hat.?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo rudolfo13,

als erstes der obligatorische Hinweis:

Arbeiten an Elektroanlagen sind nur von Fachpersonal durchzuführen!

Hier nun die theoretische Antwort:

Um die spannungsführende Ader herauszufinden, suchst Du Dir eine Steckdose mit einem intakten Schutzleiter (sind die Bügelklammern an der Steckdose), dieser sollte ca. 230 Volt gegen einen weiteren Pol der Steckdose haben. Das kannst Du mit dem Duspol prüfen. Dieser Schutzleiter ist nun Dein Bezugspunkt für den Duspol. 

Jetzt kannst Du mit dem zweiten Pol von Deinem Duspol den spannungsführenden Draht suchen. Sollte die Steckdose zu weit weg sein, nimm eine Verlängerungsleitung.

Wenn Du den Spannungsführenden Draht gefunden hast, merke Dir diesen Draht. Dieser kommt später an den rot makierten Kontakt an einen der beiden Wechselschalter. Die beiden anderen Drähte dieser Dose werden jeweils an die übrigen 2 Kontakte angeschlossen. Aber den Schalter noch nicht montieren!

Jetzt schaltest Du die Sicherung aus und verbindest alle 3 Drähte in der Dose in der der spannungsführende Draht ist. Sicherung wiedereinschalten.

Jetzt misst Du an der 2ten Dose wieder alle Drähte gegen den Schutzkontakt. Diesmal müssten 2 Drähte Spannung führen. In dieser Dose wird der spannungslose Draht an den rot makierten Kontakt am Schalter angeschlossenen und die beiden anderen entsprechend an den nicht makierten Kontakten. Jetzt wieder die Sicherung ausschalten. Klemme lösen und die Schalter einbauen. Das wars.

Sollte in beiden Dosen ein spannungsführender Draht sich befinden bevor Du die Klemme montiert hast, dann hast Du eine Sparwechselschaltung die u.U. nicht zulässig war und ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich gehe mal davon aus, dass an der leitung bislang ein wechselschalter angeschlossen war. d.h. es einen zweiten schalter gibt.

nun müsste man natürlich wissen, ob der betreffende schalter auf der seite sitzt, an der die lampe angeschlossen ist, oder auf der seite wo der strom her kommt.

versuch mal an den beterffenden adern zu messen. am besten du bringst bei ausgeschalteter sicherung mal einen satz lüsterklemmen an. so kannst du gut messen.

also messen, den anderen schalter betätigen, noch mal messen. wenn sich was ändert, ist die ader, auf der garkeine spannung aufgetaucht ist die ader, die zur Lampe führt. die kommt dann auf L

ändert sich nichts, dann ist die einzige ader, auf der strom zu finden war, die ader, wo der strom her kommt. auch hier kommt die betreffende ader auf L.

die beiden anderen kommen  dann entsprechend auf A1 und A2. welche von beiden wo hin das ist egal.

lg, Anna

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sicherung raus!

Dann mußt Du die korrespondierenden Adern zwischen den beiden Dosen finden. Dazu in einer Schalterdose zwei Adern verbinden und schauen , ob Du in der anderen Dose zwischen den Adern der gleichen Farbe Durchgang hast.

Wenn Du die beiden Korrespondierenden gefunden hast, werden dies in beiden Dosen an A1 und A2 und die Dritte Ader an L geklemmt.

Sicherung rein und testen. Gutes Gelingen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tipp: Vielleicht ist eine leitersparende Wechselschaltung wegen 3 verschiedenfarbener Leiter vorgesehen, obwohl diese in deinem Fall keinen Sinn hat

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?