Augentropfen beim Augenarzt muss das sein?

3 Antworten

Ob du jetzt Augentropfen bekommst kann ich nich 100%ig verneinen. Bei einer neuen Brille braucht man das eigentlich nicht.

Die Tropfen müssen sein, wenn das Auge untersucht wird. Die Pupillen weiten sich dadurch (daher auch das schlechte Gucken) In deinem Fall wird vermutlich nur ein Sehtest gemacht.

https://augenartzpraxisdrdieterwerth.wordpress.com/2014/10/02/warum-muss-eine-pupillenerweiterung-mit-augentropfen-erfolgen-was-ist-zu-beachten/

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Die Tropfen, von denen hier schon die Rede war, werden nicht nur bei Untersuchungen des Augenhintergrundes gegeben, sondern auch bei Kindern vor einem Sehtest.

Kinder können noch unheimlich viel akkommodieren und damit den Sehtest verfälschen. Durch die Tropfen wird die Akkommodation lahmgelegt und der Arzt misst die tatsächliche, unverfälschte Fehlsichtigkeit.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Nein, man bekommt die Tropfen nicht zwingend. Die bekommt man nur, wenn der Augenhintergrund beurteilt werden muss, um die Pupillen zu weiten.

T3Fahrer

Was möchtest Du wissen?