Aufgabe lösen. Welches Verfahren anwenden?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Also nennen wir die ganzen Käsewürfel einfach mal K.

 Der erste bekommt 1/2 K, also die Hälfte der Käsewürfel. Jetzt ist nur noch ein halbes K übrig. Der zweite bekommt davon nochmal die Hälfte. Das wäre dann 1/2 1/2 K. Der nächste bekommt nochmal die Hälfte. Das entspricht 1/2 1/2 1/2 K un d beim letzten wäre es  1/2 1/2 1/2 K. Und das ist dann 6.

1/2 1/2 1/2 K = 6  I*2

 1/2 1/2 K = 12 I*2

 1/2 K =24 I*2

 K = 48 

Eine einfachere Art: Der jüngste bekommt den Rest, also genauso viel wie der drittälteste, der die ndere Hälfte bekommt. 2*6=12

Der zweitälteste bekommt doppelt so viel: 1*12=12

Der älteste bekommt doppelt soviel: 1*24=24

12+12+24=48

Das Verfahren ist eigentlich nur das logische Denken und was dahinter steckt.. Wenn der jüngste 6 Würfel bekommt, bekommt auch der drittälteste 6 Stück, denn wenn man 12 Würfel hat und diese 1x teilt.. bleiben 6 Würfel übrig, wie du oben auch schon geschrieben hast. 12 Würfel sind nun die häfte von dem was der zweitälteste bekommt, also bekommt dieser 12 Stück.. Und nun sind 24 Würfel die häfte von dem was der Älteste bekommt..

Somit befinden sich 48 Würfel in der Packung..

48 Würfel gesamt, 24 an den Ältesten, 12 an den Zweitältesten, 6 an den Drittältesten und 6 weitere an den Jüngsten.

x = Anzahl der Käsewürfel.

1x - 1/2x - 1/4x - 1/8x = 6
1/8x = 6
x = 48

SebRmR 12.01.2017, 17:06

Man kann auch anders rechnen:
1 Schachtel, davon bekommt einer die Hälfte
--> 1 Käsewürfelpackung :2 = 0,5 KWP  
Wenn man die Hälfte wegnimmt, bleibt die andere Hälfte übrig
Von dieser Hälfte nimmt man wieder die Hälfte, bleibt die andere Hälfte übrig
--> 0,5 KWP : 2 = 0,25 KWP 
und nochmal
0,25 KWP :2 = 0,125 KWP
Und wenn 0,125 KWP 6 ist, ist die ursprüngliche Menge = 48.

0

Was möchtest Du wissen?