Audacity ist beim Rap extrem roboterhaft?

3 Antworten

Damit bei Audacity die Spuren synchron sind, muss die Software an die Zeitverzögerung angepasst werden - diese ist bei jedem Rechner anders.

Latenzkorrektur

Unter "Bearbeiten --> Einstellungen --> Aufnahme" findest Du die maßgeblichen Vorgaben für eine "Live"-Aufnahme mit Monitoring. Zunächst sollte das Kästchen für "Overdub" aktiviert, das Kästchen für "Software Playthrough" deaktiviert sein. Unten gibt es die "Latenzkorrektur". Mit dieser gibst Du den Versatz zwischen Aufnahme und Wiedergabe bzw. zwischen einer bestehenden und einer neuen Spur an. Um den optimalen Wert zu finden, würde ich wie folgt vorgehen:

  • Nimm eine kurze Spur auf, z.B. einen markanten Ton wie Fingerschnippen o.ä.
  • Halte das Mikrofon in die Nähe der Lautsprecher (darauf achten, dass es kein Feedback - Pfeifen - gibt).
  • Spiele die Spur ab und nehme sie gleichzeitig über Mikrofon auf einer neuen Spur auf.
  • Suche Dir bei hoher Auflösung einen markanten Punkt in der ersten Spur und finde diesen (identischen!) Punkt in der zweiten Spur wieder.
  • Markiere den Bereich zwischen diesen Punkten.Unten in der Statusleiste steht ein Wert, welcher die zeitliche Differenz in ms (Millisekunden) angibt (evtl. vorher den Display-Modus auswählen).
  • Unter "Latenzkorrektur" ziehst Du diesen Wert vom bestehenden Wert ab und gibst den errechneten Wert als aktuellen Wert ein.


Eigentlich sollte damit alles korrekt funktionieren. Du kannst aber zur Kontrolle und zur Feinabstimmung den Vorgang wiederholen.

2 Möglichkeiten

1. Nur eine Spur rappen, diese kopieren und drunter einfügen

oder 2. genau im Takt zur 1. Spur doppeln! Dafür bekommt man ein Gefühl wenn man es öfter gemacht hast!

Doppelspur zum Ausdicken? Ggf leicht versetzt oder ein Treiberproblem

Was möchtest Du wissen?