Astronomie studieren mit FHR?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Zunächst solltest du wissen, dass man in Hessen, Brandenburg und - wenn die Ausrichtung der Fachhochschulreife dem Studium entspricht - auch Niedersachsen mit einer Fachhochschulreife das Studium an einer Universität aufnehmen kann.

Infos dazu findest du auf den Seiten der jeweiligen Unis und z.B. hier:

http://www.studieren-ohne-abitur.de/web/laender/

Wo du was studieren kannst, kannst du hier rausfinden. Da kann man auch nach Bundesländern filtern.

http://studiengaenge.zeit.de/

So, nun aber zum Eigentlichen:

Es ist richtig, dass der Bachelor an einer FH den Nachweis der Studierfähigkeit erbringt und dich berechtigt, an einer Universität zu studieren. In manchen Bundesländern muss man dafür übrigens gar nicht bis zum Abschluss studieren, sondern "nur" die Prüfungen der ersten drei Semester gemäß Studienordnung absolvieren. (Das aber nur am Rande, damit du es mal gehört hast.)

Das Problem dabei könnte aber sein, dass diese Regelung eher dafür vorgesehen ist, nach dem Bachelor auf der FH für den Master auf eine Uni wechseln zu können. Wenn du auf diesem Weg einen neuen Bachelor-Abschluss anstrebst, dann musst du dich, da du schon ein abgeschlossenes Hochschulstudium hast, für ein Zweitstudium an der Uni bewerben. Und Bewerbungen für ein Zweitstudium werden in der Regel nachrangig gegenüber Bewerbungen für ein Erststudium behandelt.

Das sage ich auch nur, damit du dir des Risikos bewusst bist. Es kann natürlich trotzdem sein, dass alles reibungslos läuft. Informiere dich einfach noch ein bisschen - und scheue dich auch nicht, mal eine Mail oder einen Anruf in Richtung einer Studienberatung einer Uni loszulassen.

Viel Erfolg!

Wow, das mit Hessen, Brandenburg und Niedersachsen wusste ich nicht. Das klingt super. Also, wenn ich das richtig verstanden habe, könnte ich mit meiner FHS in einem der drei Bundesländer Astronomie studieren?
Vielen Dank für die Antwort. Hat mir sehr geholfen! :)

0
@TassadarF273

Genau. Hier mal, nur als Beispiel, die Regelung der Uni Frankfurt dazu:

https://www.uni-frankfurt.de/59490204/fachhochschulreife

Das Problem könnte aber sein, dass man gar nicht an so vielen Standorten Astronomie oder speziell Astrophysik studieren kann.

Aber dafür habe ich dir oben den Link zur Studiengangs-Suchmaschine reingesetzt.

Und wenn du etwas findest, das etwas für dich sein könnte, frage unbedingt auch nochmal direkt bei Studienberatung der jeweiligen Uni nach, ob das alles so funktioniert, wie du es dir denkst.

Das gilt besonders für Niedersachsen, weil die Regelung dort etwas enger ist.

PS: Vielen Dank für den Stern!!

0

Ja, das sollte grundsätzlich möglich sein. Der Abschluss eines Hochschulstudiums impliziert im gewissen Sinne die allgemeine Hochschulreife. Näheres regeln Landeshochschulgesetze.

Mit Bachelor in LRT wirst du aber wahrscheinlich keinen Master in Astronomie/Astrophysik aufnehmen können. Du müsstest also nochmal mit einem Physik Bachelor beginnen.

Luft- und Raumfahrt ist eine Spezialisierung des Maschinenbaustudiums. Astronomie und Astrophysik dagegen sind Teilgebiete der Physik, und zum Physik-Masterstudium brauchst Du den Bachelor in Physik. An Fachhochschulen wird Physik nicht angeboten, aber technische Physik. Über den technischen Umweg könntest Du ggfs. zum Ziel kommen.

Was möchtest Du wissen?