Assistenzärzte?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Assistenzärzte arbeiten an sich als "normale" Ärzte, sie behandeln Patienten, verschreiben Medikamente und assistieren (je nach Fachgebiet)auch bei OPs bzw. führen kleinere OPs (unter Anleitung) auch selbst durch. Je nach Ausbildungsstand werden immer mehr Aufgaben übertragen. Meist arbeiten die Assistenzärzte selbstständig, aber mit einem erfahrenen Arzt im Hintergrund, falls bei komplizierteren Fällen Fragen auftauchen.

Wenn man direkt nach dem Abi (ohne BW/Zivi) mit dem Studium beginnt und alles auf einmal durchzieht (was meistens nicht der Fall ist), ist man zu Beginn der Assistenzzeit etwa 25. Allerdings dauert es meistens ein paar Jahre länger wegen Wartezeiten/BW/Prüfungswiederholungen und so weiter. Die meisten die ich kenne, haben mit etwa 26 bis 28 Jahren ihre Assistenzarztzeit begonnen.

Ach und als Assistenzarzt arbeitet man direkt nach dem Staatsexamen, also nach 6 Jahren Studium. Da ist das PJ (= Praktisches Jahr) schon eingeschlossen, man arbeitet dabei im Krankenhaus und nimmt z.B. Patienten auf (mit erster orientierender Untersuchung, Fragen nach Vorerkrankungen u.s.w.), nimmt auf Station Blut ab und assistiert bei OPs.

Das AIP (=Arzt im Praktikum) gibt es aber nicht mehr!

1

Assistenzarzt wirst Du, wenn Du Dein Medizinstudium abgeschlossen hast und die Uni verläßt. Du mußt mit 5-6 Jahre Studium nach dem Abi rechnen, dann wirst Du meist als Assistenzarzt viele Abteilungen im Krankenhaus durchlaufen. Deinen Facharzt kannst Du auch nebenher beginnen.

Sobald man sein Medizinstudium erst mal durch hat, ist man Arzt. Dann arbeitet man als erstes eine gewisse Zeit als Assistenzarzt. In dieser Zeit kann man dann auch eine Facharztausbildung machen.

medizinstudium in der türkei (istanbul)?

Hallo Leute ich komme aus Österreich und komme jetzt in die 7.Klasse (11. in D). Ich beschäftige mich schon seit einpaar Jahren mit dem Thema Studium und bin mir zu 100% sicher, dass ich Medizin studieren möchte. Allerdings nicht in Österreich, ich möchte auf keinen Fall hier studieren, sondern im Ausland. Ich habe mich schon über viele Länder informiert, aber immer gab es irgendein Problem(in D Notendurchschnitt, USA zu teuer, oder die Sprache, usw.) Ich interessiere mich sehr für ein Medizinstudium in der Türkei (am liebsten Istanbul). Ich bin selbst Türkin und habe dort Verwandte, leider ist mein Türkisch nicht soo gut, ich kann mich mit Leuten unterhalten usw. aber auf türkisch könnte ich nicht studieren. Kennt sich hier jemand mit dem Studium in der Türkei aus, studiert vllt. sogar selbst dort? Ich hätte einpaar Fragen. Ist das Studium auf türkisch oder auch englisch, /deutsch..? Muss man irgendwelche Aufnahmeprüfungen machen oder reicht die Matura (Abitur), und sind die Maturanoten wichtig oder reicht es, wenn man einfach bestanden hat? Ist das (Medizin-)Studium in der Türkei anspruchsvoller als das in Österreich? Besteht die Möglichkeit, dass man nach einpaar Jahren nach Österreich zurückkommt und dort weiter studiert? Oder umgekehrt? Wie sieht es mit Studiengebühren aus? Kann man nach Abschluss des Studiums in der Türkei in Österreich arbeiten? Oder nach Abschluss in Ö. in der Türkei arbeiten? Bekommt man in Ö oder in TR eine bessere Bildung..? Und mich würde noch interessieren wieviel Ärzte ungefähr verdienen in der Türkei, ich habe mal irgendwo gelesen, dass man viel weniger verdient als in Ö?

Ich würde mich auch freuen, wenn mir jemand, der in der Türkei studiert bzw. studiert hat einfach ein bisschen darüber erzählt. Mich interessiert das Leben in der Türkei sehr

Sind jetzt viele Fragen, ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?