Asoziale Generation - Kann man es auch anders sehen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ja das gibt es schon noch :) Ich gehöre auch dazu. Kann nur sagen...es geht mir genau gleich :/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NoTrouble41
21.04.2016, 21:17

Immerhin eine Person, die es auch so sieht.

0

Obwohl ich selbst zu der angesprochenen Generation zähle, merke auch selbst genau dies bei gleichaltrigen und rege mich permanent darüber auf, versuche sie zu korrigieren wenn sie mit haarsträubender Selbstverständlichkeit die Existenz von Artikeln ignorieren oder anstelle ihrer " Alter " , " Diggah " oder vergleichbares Verwenden. Ich versuche inzwischen zu akzeptieren das wohl sämtliche lebendige Sprachen einer Dynamik unterliegen,und sie sich daher mehr oder weniger schnell rapide in ihrer Anwendung und Anmutung wandeln. Für mich wäre es daher auch wenig verwunderlich, wenn angesprochene Floskeln in relativ naher Zukunft selbst in diplomatischen oder wirtschaftlichen Kreisen die heutigen Gepflogenheiten ersetzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin nun mal bewusst etwas schroff.

Was meinst du, wie oft diese Frage hier auftaucht? Fast täglich gibt es hier irgendeinen Jugendlichen, der seine Generation nicht versteht, der sich fragt, "wieso die alle so sind", der das Gefühl hat, er sei "der einzige Vernünftige" und der uns das baldige Ende unserer Zivilisation prophezeiht. Bei der Menge an Fragen, die es dazu schon gab, könnt ihr gar nicht so alleine sein, wie ihr immer glaubt.

Abgesehen davon: Was glaubst du, was die konservativen Bürger von den 68ern dachte? Was die dachten, die mit den Hippies aufwuchsen und sich "normal" verhielten? Weltuntergang und überhaupt. Verrohung der Gesellschaft. Furchtbar. Vermutlich dachten gewisse Leute auch bei der französischen Revolution nicht anders.

Tatsache ist, obwohl es wohl unzählige Generationen gab, die im Laufe der Geschichte ihre eigene oder die nachfolgenden Generation für schlecht, ungebildet, unanständig und überhaupt unfähig hielten. Trotzdem gibt es uns noch.

Sei doch einfach du selbst. Benimm dich so, wie du es für richtig hältst, lass den Rest deiner Generation so sein, wie er will, kümmere dich darum, dein Leben in Ordnung zu kriegen und lass die Zukunft auf dich zukommen. In Panik ausbrechen, weil die Welt untergeht, kannst du immer noch, wenn es soweit ist. Ein wohldosiertes bisschen Optimismus schadet übrigens auch nicht. Alle Menschen entwickeln sich, und bisher hat noch jede Generation im Grossen und Ganzen ihren Platz in der Welt gefunden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NoTrouble41
21.04.2016, 22:00

Optimismus ist eine Sache an und für sich. Doch wo ich den Weltuntergang GENAU HEUTE angedeutet habe, will ich erstmal sehen. Es hieß; ich sehe so keine Hoffnung und den "Untergang". Und einzige in den vielen Jugendgenerationen bin ich wohl auch nicht. Aber mit dem Bedenken, dass die fortgeschrittene Technik viele Leute umfunktioniert, scheint alles wieder ein Stück wahrscheinlicher.

Meine Meinung!

0

Nicht alle jugendlichen sind so. Es gibt viele jugendliche, die sich sehr in der Flüchtlingshilfe arrangieren oder freiwillige sozialarbeit. Das wovon du sprichst ist nur ein mimaler teil dieser generation. Solche Leute gibt es in JEDER Generation, sogar schon vor 100 jahren.
Hoffe du änderst deine Meinung bald ;)  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NoTrouble41
21.04.2016, 21:30

Da sprichst du vom ausgeschlossenem Teil, der von der "Gesellschaft" nur teils integriert wird. Als Außenseiter wird man so abgestempelt. Dabei soll es nicht heißen, dass Außenseiter schlecht sind. Im Gegenteil. Die meisten sind von den wohl eher kompetent und zurechnungsfähig als die restlichen „Geisteslosen" die umherirren.

1
Kommentar von kiddingme
21.04.2016, 21:34

Wie alt bist du denn? Musst du nicht beantworten, ist nicht böse gemeint.

0

Ach alles nur show! Abends haben die genauso Schiss im dunklen wie eh und je.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NoTrouble41
21.04.2016, 21:21

Das meine ich mit Möchtegern-Proleten.

0

Ich glaube die meisten Leute vergessen wie sie selbst in ihrer Jugend waren.
Denn diese wahrnehmung zieht sich jedes mal durch die 2. Generation.

Aristoteles (384-322 v. Chr.) :

„Ich habe überhaupt keine Hoffnung mehr in die Zukunft
unseres Landes, wenn einmal unsere Jugend die
Männer von morgen stellt. Unsere Jugend ist
unerträglich, unverantwortlich und entsetzlich
anzusehen.“




Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NoTrouble41
21.04.2016, 21:19

Wurde mir auch schon oft eingetrichtert. Doch pass auf, die Technik macht einige dumm in der Birne. ;)

1

Was möchtest Du wissen?