A*schlocheffekt nach dem Dehnen rückgängig machen

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ob der Katzenhintern wieder weggeht, ist die Frage.. Falls du langsam weiterdehnst und da auch vorsichtig bist, könnte es sich regenerieren, wenn man das verheilte(!) Ohrloch immer mal mit Jojobaöl massiert, tuts auch ganz gut.  Ist allgemein gut fürs Gewebe, meine Tunnel haben sich gern mal selbst ein Stück weitergedehnt (schwaches Gewebe meets normal schweren Schmuck), inzwischen sind die normal und elastisch(er).

Komplett zu einem "normalen"  und völlig symmetrischen Ohrloch wirds wohl eher weniger zurückwachsen, das ist bei der Größe, auf der es mal war, sowieso schon schwierig, und durch schnelles/rücksichtsloses Dehnen macht man das Gewebe ziemlich kaputt und es wird auch viel Narbengewebe produziert. Aber wenn es schonmal von sich aus auf 3mm geschrumpft ist (also ohne das man es nähen musste oder so), ists doch schonmal was. Falls du zurück zu normalen Ohrlöchern willst, würd ich das als Basis hernehmen, immer mal wieder massieren, Schmuck eine Weile draußen lassen usw. damit das Gewebe wieder an Festigkeit und Elastizität gewinnt. Falls du wieder größer dehnen willst, bittebittebitte langsam machen..ich weiß, hört sich nach Omaweisheit an, ist aber auf lange Sicht echt wichtig.

 

Denke mal, das Ohrloch wird wohl immer ein bisschen "deformiert" aussehen, falls du Schmuck drin trägst, sieht mans aber logischerweise nicht, außer du hast wirklich schlimme Sachen damit angestellt.

 

 

10mm werden wohl kaum reichen, aber es ist der richtige Ansatz. Du musst halt langsam und ordentlich dehnen, bis keine Falten mehr drin sind, ganz einfach. Dann lass ihn ebenfalls in 1mm schritten wieder zu gehen.

Das entsteht ja dadurch, dass man zu blöd ist zum langsamen dehnen.. Sorry, dass ich das so sage. Dadurch entstehen Risse im Stichkanal und diese werden zu Narbengewebe.. Die wachsen auch nicht zu, sondern ziehen sich zusammen.:Aber durch das zusammenziehen und ausdehnen wirst du das Narbengewebe nicht wegkriegen.

Meine einzige Idee wäre, dass du es entweder zusammenziehen lässt und dann von einem Piercer größer stechen lässt..so bist du das Narbenzeug dann los und kannst nach dem abheilen neu beginnen zu dehnen. Oder du lässt es groß und lässt dir die Ränder "entfernen"- musst nur einen Piercer oder Bodymodder finden, der das dann auch macht.

Mag vielleicht auch andere Möglichkeiten geben, aber was anderes würde mir jetzt nicht einfallen.

Jack15 24.01.2011, 21:19

Dann werde ich wohl noch was warten müssen, da ich grade man 15 bin Oo

0
MrsCartman 25.01.2011, 02:39
@Jack15

Du kannst ja immerhin mal bei einem Piercer vorbeischauen und dir einen Fachmännischen Rat holen :)

0

Wird schwierig... Ist bei jedem anders und bei 18 mm ist die Chance ziemlich gering das alles wie vorher aussieht

Jack15 24.01.2011, 18:06

Muss ja nicht wie vorher sein... nur kein A*schloch mehr ;)

0

nein, das leiert. bei mir genau so ^.^

Jack15 24.01.2011, 17:57

aber wenn man etwas kleines zusammengezogenes langsam dehnt und das dann wieder zusammenziehen lässt, müsste es doch gehen... ?

0

Was möchtest Du wissen?