Asbesthaltige Eternitplatte zersägt - jetzt ist der ganze Keller eingestaubt

7 Antworten

Da habt ihr euch richtig einen Gefallen getan!

Wenn das eine alte Balkonplatte war, ist sie mit Sicherheit asbesthaltig. Damit habt ihr euren kompletten Keller kontaminiert. Weiter bestimmt auch Fasern in die Wohnung getragen. Nimmst du jetzt einen normalen Staubsauger, dann sind die Fasern so fein, dass sie sich durch JEDEN Beutel durchdrücken. Ihr würdet also alles in der Wohnung verteilen!

Da muss sofort die Tür zum Keller mit Folie und Industrieklebeband angeklebt werden. Dann eine Fachfirma beauftragen, die Asbestsanierungsarbeiten durchführen darf. Wenn das nicht fachgerecht gereinigt wird, trägst du die nächsten Jahre noch alles in die Wohnung. Du gefährdest jeden, der die Wohnung und den Keller betritt. (Schornsteinfeger, Ableser Wasseruhr, etc.).

Eine fachgerechte Reinigung heißt, unter Schutzmaßnahmen wie Schleuse, persönliche Schutzausrüstung wird alles abgesaugt, feucht gereinigt und mit Restfasebindemittel gebunden. Das ist aufwändig, und die notwendigen Geräte sind teuer. Das bekommst du also nicht für 200 € gereinigt.

Sorry, wenn ich so deutlich bin, aber das was ihr getan habt ist kein Kavaliersdelikt, sondern eine Straftat! Dadrauf gibt es unter Umständen schwedische Gardienen. Aber mindestens eine Geldstrafe....

Dein Vater hat beim Sägen den Löwenanteil abbekommen. Denn in die Lunge gelangt der Staub ja am besten, wenn er herumfliegt. Andererseits darf man auch nicht vergessen, dass die Menschen, die damals an Asbestlunge erkrankt sind, jeden Tag Asbestplatten zurechtgesägt haben, nicht nur einmal im Leben. Warum hat er die Platte eigentlich zersägt, wenn Ihr sie doch entsorgen wolltet?

Irgendwo hat er die Platte rausgekramt und wollte sich daraus was basteln. Hätte ich diese Platte vorher bemerkt wäre sie schon längst weg.

0
@Stefanneuhier

Naja, nu is es passiert, aber wie gesagt, früher wurde elend viel Asbest benutzt, da ist auch nicht jeder gleich umgekippt. Wenn man bedenkt, wie fröhlich immer noch geraucht wird, ist eine Asbestsägung ja ein Klacks im Vergleich.

0
@CrazyDaisy

Super Kommentar. Eine einzige Faser reicht. Der Vater bekommt es vielleicht nicht mehr mit. Stefan schon. Oder eventuelle Kinder, die durchs Haus springen.

Nur weil relativ wenige ein Mesotheliom als Berufskrankheit anerkannt bekommen, heißt das nicht, dass sich daraus alle Erkrankungen ableiteten lassen. Die wirkliche Ziffer ist so viel höher!

1
@IGEL999

Ich bin in den siebziger Jahren des vorigen Jahrhunderts aufgewachsen. Da wurde reichlich Asbest verbaut. Ich kann jetzt natürlich vor lauter Angst vor den Drei-Uhr-Zug springen, halte das aber auch nicht für eine sinnvolle Lösung. Wenn es darum geht, welche Dinge Menschen töten könnten, müsste als erstes das Auto als Fortbewegungsmittel verboten werden.

0

die heutigen hergestellten Eternit-Produkte sind asbestfrei. Den Staub kannst du mit reinem Gewissen mittels deines Staubsaugers aufsaugen

Diese Ethernitplatte stammt von unserem Balkon, und dort wurde sie Anfang der 1960er Jahre verbaut. Daher gehe ich von der Asbesthaltigen Version aus.

0

guter Punkt! Wenn es eine neue, erst vor nach dem Asbest-Bann hergestellte Eternitplatte war, ist der Staub vielleicht unschädlich.

0

Was möchtest Du wissen?