asbest in papier unter fußbodenbelag?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo, es gab früher eine PVC Sorte, das Cushion Vinyl. Dieser Bodenbelag hat an der Unterseite eine dünne Papschicht, so meistens 2 mm stark. Diese Schicht wurd mit den Boden verklebt. Diese Papschicht ist leider asbesthaltig und fällt sogar unter das schwachgebundenes Material. Das heißt, der Asbestanteil ist bis zu ca 60% oder sogar mehr. Da ist Vorsicht zu genießen. Wenn man dieser Bodenbelag einfach rausreißt, setzt du unmengen an Faser frei und im schlimmsten Fall deine gesamte Wohnung verseuchen. Geh da auf Nummer sicher und verschaffe dir Gewissheit, eine Probe analysieren zu lassen kostet so ca bis 75,00€. Wenn es sich dann heraus stellt das es sich hier nicht um Asbest handelt kannst beruhigt den Bodenbelag entfernen. Wenn es doch Asbesthaltig ist dann lass bitte die Finger davon und lass dir ein paar Angebote machen von sachkundige Firmen machen die Asbest zurück bauen dürfen. Kleiner Tip, lass dich nicht auf Firmen ein die den Boden danach abschleifen oder sogar fräsen wollen. Dies dürfen nur ein paar Firmen in Deutschland die dieses Schleifverfahren angemeldet haben. Lass eine Probe machen, dann weißt du mehr. Bei weiteren Fragen stehe ich dir gerne zur Verfügung, auch telefonisch: www.umd-is.de MfG fishing

Danke auch für diese Meinung! Bei der verbleibenden Papierschicht handelt es sich allerdings tatsächlich eher um was ganz dünnes, also weder 2mm, noch wie ich in anderen Foren und Ratgebern lesen konnte 1mm dick, sondern wesentlich dünner, vielleicht 0,2mm... struktur und verhalten auch ähnlich wie zeitungspapier, würde ich sagen, also nicht brüchig... Weißt du (oder jemand anderes) denn, wie lange dieses Cushion Vinyl überhaupt hergestellt wurden? Es handelte sich dabei ja wie du schon schreibst um schwachgebundenes Asbest und soweit meine Recherchen ergeben haben, wurde das doch schon eher verboten, oder? Gefunden habe ich dazu 1982 als Verbotsjahr, kann das jemand bestätigen, oder negieren?

1
@fillili

Sorry, hab gerade erst gesehen das du geschrieben hast. Das erste Verbot kam in 1979, da wurde das erste Asbestprodukt, Spritzasbest, in Westdeutschland verboten. Das ist auch schwach gebunden, ist aber wieder anders ein zu stufen als Cushion Vinyl. Soweit ich weiß wurd Cushion Vinyl bis mitte die 70er Jahre produziert.

1
@fishing

Alles klar, vielen Dank auch für diesen Kommentar. Damit ist Cushion Vinyl im Grunde ausgeschlossen, denn ein "Zeitzeuge" erinnert sich noch an den vorherigen Fußboden im Raum und dieser "Zeitzeuge" ist selbst erst zu Beginn der 80er Jahre geboren worden. Um auf der sicheren Seite zu sein habe ich aber mittlerweile ein Stück der Schicht zur Analyse eingereicht. Vorsicht ist ja besser als Nachsicht :)

1

Früher,und heute,wurden Fußbodenbeläge geklebt. Ist dieses weiße Papier wasserlöslich,handelt es sich vermutlich um PVC Kleber. Einfach mal etwas nass machen und nach ca 10 min nachsehen. Dieses weise Papier müßte sich dann lösen. Viel Glück und erfolg.

Darauf, dass diese Papierschicht einfach Kleber sein könnte, bin ich natürlich nicht gekommen... Nass machen habe ich gerade ausprobiert, klappt leider nicht, stattdessen fiel mir danach ein chemischer Geruch auf . also dann wohl nicht-wasserlöslicher kleber!? Hilft wohl nur, ihn mechanisch zu entfernen...

0

Was möchtest Du wissen?