Was passiert wenn ich einen Artikel bei Ebay ersteigert habe, ihn aber doch nicht bezahlen will?

8 Antworten

Natürlich kannst Du Dich bei Ebay abmelden. Wäre schon mal ein guter Entschluss, ändert aber nichts an der Tatsache, das Du einen rechtsgültigen Kaufvertrag abgeschlossen hast. Der Käufer hat Deine Kontaktdaten und kann diese auch bei Ebay abfordern.

http://www.internetrecht-rostock.de/ebay.htm

Setze Dich mit dem Verkäufer in Verbindung und versuche eine gütliche Einigung zu erreichen. Wenn Du an den richtigen Verkäufer geraten bist, erhältst Du sonst eine Zahlungsaufforderung mit Fristsetzung und anschließend hast Du ein zivilrechtliches Mahnverfahren am Bein.

nein, das ist nicht die feine englische Art....ich als Ebay Verkäufer würde dich erwürgen wollen ! Erst bieten, wenn man sich sicher ist !

Nun, um den Schaden möglichst gering zu halten, solltest du Kontakt mit dem Verkäufer aufnehmen und ihm möglichst plausibel erläutern, warum du das Teil doch nicht mehr haben willst. Eigentlich hast du einen Vertrag mit ihm abgeschlossen ! Wenn er kulant ist, kannst du allerdings zurücktreten. Der Verkäufer hat die Möglichkeit den Artikel einem unterlegenem Bieter anzubieten....Ich hoffe für ihn, dass die Differenz nicht all zu groß ist....

Einzige Möglichkeit wäre gewesen, sofort vom Kauf zurücktreten, hättest dich beim Verkäufer melden müssen und ihm erklären, dass du dich leider im Artikel vertan hast, oder das ersteigerte Zeitgleich geschenkt bekommen hast...irgend etwas in dieser Art... Abmelden ohne zu zahlen....der Verkäufer kann dich zur Zahlung verklagen über Ebay, weil du einen Kaufvertrag eigegangen bist. Beim nächsten Geschäft über Ebay, prüfe vorher was du für einen Händler vor dir hast und welche Ware der vertickt, oder ob du das tatsächlich willst. Mich würde es auch ärgern, wenn sich ein "Kunde" einfach nicht mehr meldet nach dem Kauf. So was hatte ich mal umgekehrt, ein Verkäufer bot etwas an, ich ersteigerte es zum Spottpreis, der Verkäufer nannte dann den Verkauf einen Irrtum und das Geschäfft kam leider nicht zustande.....ich war echt sauer, konnte aber nix machen.

mit der bestätigung des kaufs hast du einen rechtsgültigen vertrag geschlossen und MUSST zahlen. andernfalls kann der verkäufer das geld einklagen...

erst überlegen, dann kaufen ;)

eine negative bewertung bekommst du nicht , verkäufer können schon seit 2008 nicht mehr negativ bewerten , aber er kann dich verklagen , ihr habt einen kaufvertrag den du nicht erfüllen willst

nenne doch mal deinen ebaynamen , ich wette es gibt einige die dich gerne auf ihre sperrliste setzen würden

käufer wie dich braucht kein mensch

Jetzt chill mal. Ich habe als privater Käufer über 150 Bewertungen und 100% positive. Jetzt habe ich einmal nicht aufgepasst und bin im nachhinein sehr verunsichert über den Kauf.

0
@thomas123456a

umso schlimmer....als ebayer solltest du wissen was du tust

bezahle , melde dich ab , käufer wie dich braucht kein mensch , wer weiß ob du beim nächsten mal wieder nicht aufpasst

2

Was möchtest Du wissen?