Arbeitsamt Maßnahme abbrechen ohne Sanktion

3 Antworten

Lass dir das von deinem behandelten Arzt attestieren und das gibst du dann bei der Maßnahme ab,dann wissen die erst mal bescheid und den anderen Maßnahme Teilnehmern erklärst du deine Krankheit,dann wirst du auch mit Verständnis rechnen können !

Oder du machst längere Zeit krank ( das soll jetzt keine Aufforderung sein ) dann könnte es passieren,das du aus der Maßnahme fliegst,so war es damals bei uns ( 2009 ),wer da länger als 4 Wochen krank war,musste gehen und der nächste kam.

Gibt einige Gründe, die einen Maßnahmeabbruch rechtfertigen.
Es ist allerdings nicht an uns, dir irgendwelche fiktiven Gründe vorzuschlagen; zudem: du hast jeden Grund zu belegen; einfach zu sagen, ich kann auf fremden Klos nicht kac.ken (und du schimpfst die anderen Teilnehmer Spinner ... ), reicht nicht; Attest vom Arzt ist angesagt.

Die einzige Möglichkeit nicht zu dieser Maßnahme vom Arbeitsamt zu müssen, wäre es, sich eine Arbeitsstelle zu suchen.

Ist das Ausreichend als wichtiger Grund fürs Jobcenter?

Hallo :) Ich hätte vom Jobcenter eig eine Maßnahme machen sollen. Ich hatte an dem Morgen wo es anfing schon leichte Kreislaufprobleme, dachte mir aber nix dabei da ich das öfter hatte. Bei der Maßnahme im Gebäude (!) angekommen, hab ichs nicht mehr ausgehalten und bin nach Hause gefahren. Ich habe einer Dame die dort war Bescheid gesagt, dass sie dem Leiter der Maßnahme bitte Bescheid geben soll. Am nächsten Tag wollte ich mich zusammen reißen und wollt es trotzdem versuchen. Leider bin ich wieder nur bis ins Schulgebäude gekommen. Beidesmal habe ich dort einer Dame Bescheid gesagt, dass sie dem Maßnahmen Leiter bitte darüber in Kenntnis setzen soll, dass ich dort war allerdings es nicht schaffe. Hat sie anscheinend nicht gemacht. Bin dann zum Arzt gegangen, der konnte mir allerdings nur einen Zettel ausfüllen mit dem Satz "die o.g. Patientin musste am ... & ... Das Praktikum aus gesundheitlichen Gründen untertätig abbrechen" Nun, ich hab erst gesehen was er geschrieben hat, wo ich schon zu Hause war. Keine Ahnung wieso er das Praktikum nennt (war eig eine schulische Maßnahme) und zu dem Wort untertätig (heißt ja, dass man dort war und wieder gegangen ist oder?) , es weiß ja anscheinend niemand dass ich da war, weil die Dame dem Typen nix gesagt hat :( für die restlichen Tage bin ich nun krankgeschrieben. droht mir jz eine Sanktion wegen den zwei Tagen ? Habe Angst, dass die eine richtige Krankschreibung haben wollen und ich kann ja nicht beweisen, dass ich da war (außer meine Bekannte, die mich gefahren hat). Außerdem steht in der Vereinbarung dass ich einen wichtigen Grund brauche, habe ich ja laut dem Zettel vom Arzt. Aber nehmen die das an oder kommt eine Sanktion auf mich zu? Leider kann der Arzt das nicht mehr umschreiben und/oder mich krankschreiben :(

...zur Frage

der sachbearbeiter sagt ich soll in eine sinnlose massnahme bin 25 und war in zich massnahmen das beste ist es is die selbe wo ich schonmal war ich habe gesag?

t ich möchte nicht bekomm ich jz 30% sanktion? wemn ja darf er mir beim nächsten termin wieder die selbe massnahme aufdrücken,? und wenn ich wieder nein sage bekomm ich dann 60%?

...zur Frage

Hey Leute Ich will eine Maßnahme abbrechen. Ich bin 25 Jahre alt und ich hab noch nie eine Maßnahme abgelehnt. Wenn ich abbreche wie hoch wäre die Sanktion?

Ja also wie hoch wäre die Sanktion? Weis das einer genau? Ich lese im inet alles mögliche...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?