Arbeitsamt gibt Handynummer weiter

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Meiner Meinung nach unterliegt Deine Handynummer dem Datenschutz und darf ohne Dein Einverständnis nicht einfach so von der Agentur weiter gegeben werden. Wenn Du nichts unterschrieben hast, in dem Du der Agentur die Weitergabe gestattest, kannst Du sie auffordern, es zu unterlassen. Hast Du eine Eingliederungsvereinbarung oder eine andere Vereinbarung unterschrieben, kannst Du nichts dagegen tun.

Sprich Deinen zuständigen Sachbearbeiter mal darauf an. Er/Sie soll Dir mal erklären, mit welchem Recht die Agentur die Nummer weitergeben darf.

Wenn er meint, es sei normal, geh zu seinem Vorgesetzten und wenn das nicht hilft, drohe ruhig mal damit, diesen Verstoß gegen den Datenschutz an die Öffentlichkeit zu bringen.

Spirou 23.06.2011, 14:54

So ein Schwachsinn! Verklagen! Typisch deutsch...lol...

Er muss der Veröffentlichung seiner Daten auf der Arbeitsamtseite zustimmen, sonst geht mal gar nix bei denen!

0
Schlappentiger 24.06.2011, 11:59
@Spirou

Wer hat was von verklagen gesagt? ;-)

Man kann sowas - vorausgesetzt man hat geprüft, dass man im Recht ist - auch über örtliche Arbeitsloseninitiativen oder einen Leserbrief in der Zeitung an die Öffentlichkeit bringen. Ob man nach so einer Aktion bei der Agentur dann nicht gezielt schikaniert wird, ist eine andere Sache.

Hat man sich über die Internetseite der Agentur bei der Jobbörse angemeldet und dort der Weitergabe aller Daten zugestimmt, kann man sowieso nichts machen. Das sollte man vorher genau beachten.

0

Leider ja. Allerdings müssen sie auch die Arbeitgeber auf Seriösität prüfen, was sie definitiv nicht tun. Habe erst einmal ein Angebot über die Jobbörse bekommen und das war definitiv unseriös und auch schon durch das Arbeitsamt gelöscht- wenn ich auf den Brief ohne Prüfung reagiert hätte, hätten die nun auch meine Daten und könnten sie weiterverkaufen.

Allerdings sollte der normale Weg sein, dass der potentielle Arbeitgeber nur übers Arbeitsamt selbst Kontakt zu dir aufnehmen kann. Bei allem anderen zweifle ich daran, ob es wahr ist. Du solltest deinen Arbeitsberater darauf ansprechen.

http://www.faz.net/artikel/C30770/datenschutz-missbrauch-der-jobboerse-der-arbeitsagentur-30077519.html

Beim Vermittlungsgespräch solltest Du gefragt werden, zu was Du bereit bist. Das kann eine Menge sein: Weitergabe der Daten an potenzielle Arbeitgeber bis hin zur anonymen oder namentlichen Veröffentlichung Deines Bewerberprofils in der Jobbörse im Internet. Sprich Deinen Vermittler an und kläre ab, was in der Datenbank hinterlegt ist und lasse das ggf. ändern.

Ohne dein Einverständnis darf das Arbeitsamt natürlich deine Nummer nicht rausgeben, wobei sich die Frage stellt, du du dein Einverständnis dazu an irgendeiner Stelle des Arbeitslosmelde-Prozesses erteilt hast.

Sei es wie es sei: bitte deinen Vermittler, deine Telefondaten aus dem System zu löschen, und hoffe zudem, dass man dir wegen der Nicht-Bewerbung auf einen Vermittlungsvorschlag hin keine Sperrzeit und oder Sanktion reinzimmert.

ja, da du dich arbeitslos gemeldet hast und geld haben willst! Daher mußt du auch bereit sein was dafür zu tun! Was ist daran so schlimm wenn dich 3 Firmen anrufen ob du dich bei denen bewerben willst??????? Vielleicht solltest du darüber nachdenken ob du dich nicht beim Arbeitsamt einfach abmeldest....

happy3 23.06.2011, 14:55

Ich habe mich darauf nicht beworben weil ich eine Ausbildung suche und mich darauf erstmal bewerbe und nicht in einer Zeitarbeitsfirma festsitzen will

0
397kg 23.06.2011, 15:14
@happy3

Was soll der Quatsch!? Du meldest dich nicht "arbeitslos" sondern "arbeitssuchend". Also: du SUCHST Arbeit. Sonst bist du beim AA falsch gelandet.

0

Du hast wahrscheinlich der Veröffentlichung Deiner Daten auf der Arbeitsamtseite zugestimmt. Und Du hast dem Amt Deine Handynummer gegeben. Deshalb dürfen die das! Du bekommst noch mehr Anrufe!

Tipp: Niemals Handynummer an Ämter weitergeben. NIEMALS!

Mismid 23.06.2011, 14:52

dann muß er halt zu hause auf Abruf auf einen Anruf vom Arbeitsamt warten!

0
Spirou 23.06.2011, 14:55
@Mismid

Auch Unsinn.

Oh Gott, ich muss hier weg!

Tschau!

0
happy3 23.06.2011, 14:59

Mein Profil beim Arbeitsamt ist anonymisiert. Also daraus kann man meine Nummer nicht entnehmen. Darauf habe ich schon geachtet aber war mir jetzt auch ne Lehre meine Nummer nicht mehr irgendwo hin zu geben :( Ich habe dir denen nur gegeben damit die sich wegen Termin oder so melden können. Mehr nicht.

0

hast du dir einmal durchgelesen, was du beim Arbeitsamt unterschrieben hast? Da hast du der Weitergabe deiner Daten mit ZWEI Unterschriften explizit zugestimmt.

Die Weitergabe ist also rechtens und legal.

happy3 24.06.2011, 08:15

Wo soll das denn stehen? ich lese mir doch durch was ich unterschreibe.

0

Was hast du denn beim Arbeitsamt gemacht - wenn nicht "arbeitssuchend" gemeldet?

Wenn du arbeitssuchend bist, gibt das AA natürlich deine Datzen weiter, das ist ja deren Job!

Verstehe deine Frage nicht!

happy3 23.06.2011, 15:01

Könn mir ja gern nen Brief schicken. Ausserdem hab ich keine Lust auf drecks Zeitarbeit.

0

rofl, wenn du nicht willst, dass dir Arbeitgeber auf den Sack gehen, dann gib deine daten nicht weiter.

pfeiffe!

Was möchtest Du wissen?