Arbeite an einer Zeiterfassungstabelle in Exel 2010 und habe nun das Problem das wenn ich z.b 5:00 - 5:00 subtrahiere -0:00 angeigt. Wie geht das minus weg?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ist Dir schon mal aufgefallen, dass die Spalte G bis Zeile 16 in "Industrieminuten" (erkennbar am Komma) rechnet, die Zeile 17 aber in "Zeitminuten" (erkennbar am Doppelpunkt) ?
Du solltest G17 an die darüberbefindliche Formatierung anpassen, dann ist auch das Minus verschwunden.

Warum gibt es in Zeile 11 (ebenso in 6) bei einer Arbeitszeit von 8:15 keine Pause, aber in Zeile 12 bei einer Arbeitszeit von 3:00 eine halbe Stunde Pause?

Die Formel in G17 ist etwas eigenartig: im zweiten Wenn-Teil wird auf jeden Fall Haben-Soll-Pause gerechnet, egal ob Haben größer als 6 ist oder nicht.

Gruß aus Berlin

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
AlessandroCipri 09.03.2016, 15:15

Schauen Sie sich mal bitte den aktuellen Screenshot an. Aber vielen Dank für den Tipp mit der halben Stunde

0

Der Kommentar "Lösung gefunden, mit Hilfsspalte" scheint nur oberflächlich betrachtet als echte Lösung.

in Spalte G Texte ("08:12") zu berechnen bzw. zu vergleichen, ist nicht sehr sinnig, da Excel alle Werte (auch die Tage, Stunden, Minuten,...) als Zahlen behandelt. Hier mit Zahlen zu arbeiten ist also einfacher und nicht so fehleranfällig.
Das umständliche Subtrahieren in Spalte G ist einfacher mit
=WENN(F15="";0;F15+0,000001-I15-H15)
zu bewerkstelligen. (durch die Addition von 0,000001 wird verhindert, dass der Wert wirklich Null annimmt, also auch kein Minuszeichen angezeigt wird)

Für die Pausenberechnung in Spalte I nahm ich an:
bis 6 Std=0, bis 10 Std=0:30, über 10:00=0:45. Dafür die Formel
=WENN(F15>=10/24;45/1440;WENN(F15>=6/24;30/1440;0))

Die Berechnung der Soll-Stunden in F20 ist ebenfalls fragwürdig.

Die Summe in Sp J bleibt mir ein Rätsel.

PS: Wegen des Rechnens mit negativen Zeitwerten ist Excel auf
"1904-Datumswerte" umgestellt (bei vorhanden Datümern ändert sich das Datum)

Gruß aus Berlin

ArbZeitPlan - (Windows 7, Excel, Tabelle)
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst die Zelle dementsprechend formatieren. Rechtsklick auf die Zelle, dann auf Formatieren und das Minus wegnehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kann ich so nicht nachvollziehen.
Bei mir wird 00:00 angezeigt.
Mache mal einen Rechtsklick-->Zellen formatieren und sag uns was da bei "Kategorie" steht und was bei "Typ" steht.

P.S.: Ich kann das nur "nachbauen" mit:
Benutzerdefiniert/ Typ:
hh:mm;;-hh:mm
Dann lösche einfach das ;;-hh:mm


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
AlessandroCipri 09.03.2016, 07:16

Habe einen Screenshot als Antwort hinzugefügt

0
Oubyi 09.03.2016, 15:42
@AlessandroCipri

Ich kann das so jetzt nachvollziehen, wenn zum einen in den Erweiterten Optionen "1904-Datumswerte verwenden" eingestellt ist (wovon ich prinzipiell "die Finger lasse") UND der Wert der Zelle nicht genau 0 ist, sondern knapp im Minus, so dass zwar 0 Minuten angezeigt werden, tatsächlich aber schon eine negative Zeit in der Zelle steht. In DEM Fall wirst Du das Minus nicht wegbekommen und das wäre auch nicht sinnvoll.
Ändere das Format vielleicht mal auf:hh:mm:ss,000
Dann solltest Du den negativen Wert sehen.
Vermeiden kannst Du die negative 0 vielleicht durch Runden (ich denke auf 3 Stellen, aber probiere das mal genau aus) oder indem Du schon bei der Formel (und evtl. auch schon bei den Formeln der Zellen, auf die sich Deine Formel bezieht) negative Werte verhinderst.

0

Zelle formatieren,d a kannst Du das festlegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lösung gefunden. Weitere Behilfszeile.

 - (Windows 7, Excel, Tabelle)
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Aktueller Stand

 - (Windows 7, Excel, Tabelle)
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hier noch ein Screen

 - (Windows 7, Excel, Tabelle)
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?