App zum Koreanisch lernen?

2 Antworten

Wenn es nicht unbedingt Apps sein müssen hätte ich ein paar Vorschläge:

Erste wichtige Frage: verstehst Du gut Englisch? Wenn ja, dann kann ich Dir "Talk to me in Korean" sehr empfehlen. Hyun Wu Sshi und sein Team sind Koreaner in Seoul und bieten viele Video-Übungen an. Die haben kostenfreie Grammatiklektionen, die sind super zum Lernen, man kommt langsam rein und bekommt gut zu bewältigende Lektionen. Es gibt was für alle Level und außerdem noch Beiträge zu Kultur, oder zu bestimmten Vokabeln extra. Vieles ist auch auf YouTube online und damit auf mobilen Geräten gut abspielbar. Wenn Du willst haben sie auch kostenpflichtige Angebote und Lernbücher, aber ich benutze nur die kostenfreien Inhalte und das reicht völlig. Ich finde den Ansatz alles erstmal auf mittleren Höflichkeitsniveau zu lernen sehr sinnvoll, einige Lehrbücher die ich hier in Läden gesehen habe fangen mit dem untersten Höflichkeitsniveau an. Damit kannst Du an sich nur mit Deinen Kumpels und kleinen Kindern reden ohne grob unhöflich zu sein, das finde ich Quatsch...

Auf Deutsch gibt es "How to Study Korean". Da kannst Du die Sprache wählen, da gibts es viele Optionen. Die höheren Lektionen gibt es dann nicht mehr auf Deutsch, da musst Du dann auch Englisch können (oder Spanisch oder Holländisch :)) Das ist etwas grammatiklastiger und setzt voraus, dass Du grundsätzliche Begriffe zu Sprachen kennst. Trotzdem kann ich das empfehlen, es wird gut beschrieben wo Unterschiede zum Deutschen sind. Es ist allerdings gerade anfangs etwas überwältigender, dafür geht es mehr ins Detail als Talk to me in Korean. Auch dieses Angebot ist kostenfrei.

Sehr gut zusammen mit beiden Programmen geht die Vokabel-Lern-Platform "Garden Memrise", da gibt es die Vokabeln der beiden genannten Angebote ebenfalls und das lässt sich so ganz gut trainieren. Allerdings ist das wieder Englisch-Koreanisch, wobei es vielleicht auch Vokabeldecks auf Deutsch gibt, die haben da sehr sehr viel. Das gibt es auch als App und ist kostenfrei (wobei es einen ständig mit kostenpflichtigen Premium-Incentives nervt). Dann gibt es noch von der 50 Sprachen App Koreanisch. Zum Anfangen erscheint mir das aber ziemlich schwierig, aber Vokabelabfragen nach Themen geht und es gibt ein paar Spiele (zB finde das Gegenteil). Aber das erfordert schon ein fortgeschrittenes Level.

Als Wörterbuch ist Naver Koreanisch-Deutsch als App bzw Webpage meiner Ansicht nach am Besten, das ist quasi vom koreanischen Google die Dictionary Funktion. Die meisten Koreaner in Deutschland benutzen das auch. Google Translate übersetzt meistens Quatsch, wobei Engisch-Koreanisch wohl etwas besser ist.

Korean from Zero habe ich das erste Buch und finde es so mittel. TtmiK ist viel besser.

Insgesamt finde ich Koreanisch sehr gut zu lernen, es ist einfacher als Französisch oder Spanisch, auch wenn der ganz andere Aufbau natürlich erstmal gewöhnungsbedürftig ist. Die Schrift Hangul ist einfach nur genial, unglaublich einfach, die lernst Du in zwei Stunden und musst dann nur noch üben zu lesen. Auch dafür gibt es sehr gute Youtube Videos.

화이팅!

Zabini01 hat eine mega antwort gegeben

Apps fine ich nur gut zum vokabel lernen, ich kenne keine die gtammatiken gut und richtig erklärt.

Zum vokabeln lernen ust memrise gut das benutzen auch bei mir im studium sehr viele du solltest aber schauen ob es die möglichkeit gibt die auf deine lernbücher abzustimmen (es gibt da verschiedene büvher mit denen man lernen kann wenn die es nicht abgeschafft haben). Sonst kannst dj auch quizlet nehmen und nach lektionen zu den lernbüchern in öffentlichen ordnern suchen da musst du dir aber bewusste sein, dass tippfehler vorhanden sein können.

Was möchtest Du wissen?