Antwortmail von Arbeitgeber geduzt, zurückduzen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Machs doch ganz einfach, ohne in ein Fettnäpfchen zu tappen.

Nimm doch einfach das "Berliner Sie" sprich - ihren Vornamen aber halt in der Sie-Form

"Hallo Gisela, Danke für Ihre Rückmeldung"

Solange mir niemand - beruflich! - das Du offiziell anbietet, Duze ich auch niemanden!

Sie ist Deine Vorgesetzte, daher immer siezen. Das duzen gehört sich nicht. Man sollte immer einen gewissen Abstand halten und das ist mit dem Sie dann gegeben.

Es gibt aktuell einen Trend zum Duzen bei Fremden, Kollegen etc.
Da die Personalerin mit Vornamen "unterschrieben" hat, kannst du sie natürlich auch mit dem Vornamen ansprechen.
Guten Morgen / Guten Tag / Guten Abend / Hallo Elke... so kannst du sie ansprechen.
~
Wenn du sie persönlich triffst, kannst du gerne fragen, ob sich alle duzen in der Firma, also auch die Chefs.

Zu diesem Fall ist zu sagen, dass ich sie mit Vornamen angesprochen, aber gesiezt habe und anschließend gefragt habe, ob ich sie siezen oder duzen soll. Es ist eine Tierschutzorganisation und sie meinte, wir würden alle für die selbe Sache stehen und deshalb halten wir uns nicht mit Formalitäten wie Siezen auf. Aber danke für die Antworten :)

Das handhabe ich ganz einfach. Wenn mich jemand so anspricht und mit Vornamen unterschreibt, duze ich. Es kommt immer so aus dem Wald heraus wie es hinein schallt.

Dabei wäre mir völlig egal, ob das ein Vorgesetzter ist oder nicht.

Würde Siezen und fragen, ob du in Zukunft Duzen sollst

Was möchtest Du wissen?