Antiken Schmuck reinigen wie?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich handele mit Antiquitäten und viel alter Schmuck ist dabei. Meistens ist der stark angelaufen und die Verkäufer haben ihn über Jahrzehnte unbehandelt liegen gehabt. Einmal kommt es aufs Material an: Ist es silbern oder silberfarben, dann besorge Dir Tauchbad, gibt es günstig, die Anschaffung lohnt, bei Juwelieren und Drogeriemärkten. Dabei ist folgendes zu beachten: Nur gaaanz kurz eintauchen, dann unter heißem Wasser abspülen, mit kleinem Bürstchen (so ein Minibürstchen aus der Kosmetik, das ausgedient hat) Reste der Flüssigkeit entfernen, abtrocknen und mit weichen Tuch nachpolieren. Nach Abspülen schauen, ob rein genug geworden ist, wenn nicht, wieder für Sekunden, nicht Minuten, eintauchen, und das ganze wiederholen. Goldschmuck wird nicht so schnell dunkel, vergoldeter eher, und das kann man in der gleichen Weise wie vorhin beschrieben, mit Münzentauchbad machen, worin Kupfermünzen gereinigt werden. Genauso verfahren, wie oben beschrieben. Wenn nach Behandlung im Münzenbad die Oberfläche nicht glänzt, kann man auch mit Sidol nachreiben, und mit weichem Tuch polieren. Bei Filigranschmuck geht das auch, da ist das Reinigen besonders wichtig und ..... mit einem faserfreien Tuch nachpolieren.

Danke, dieser Stern freut mich besonders.

0

da es sich ja um wertstücke handelt, würde ich an deiner stelle lieber einen antiquitäten händler dazu befragen, als es mit irgendwelchen hausmittelchen (alufolie mit salz in wasser, tauchbäder usw.) zu versuchen. es wäre schade um die schönen teile.

Es gibt spezielle Reiniger für Silber. Es geht aber auch mit Cola und einem Ultraschallbad. Den Schmuck in Cola legen und mindestens 1 Stunde drin lassen. dann rausnehmen, unter klarem Wasser abspülen und in einem Ultraschallbad nochmal reinigen.

im Ultraschall - Reinigungsbad

Was möchtest Du wissen?