Anschreiben für Ausbildung zum Berufskraftfahrer - kann man das so abschicken?

5 Antworten

Ein recht gutes Anschreiben, was man schnell für den eigenen Beruf umschreiben kann, habe ich bei www.designlebenslauf.de gefunden. Es sollte vor allem mit hinein, warum du dich grad in der jeweiligen Firma bewirbst, was dir daran besonders gefällt. Wenn die sich geschmeichelt fühlen, hast du mit deiner Bewerbung bestimmt bessere Chancen.

Hallo die Bewerbung ist soweit ok, allerdings frage ich mich , warum ein junger Mensch mit der mittleren Reife sich einen Ausbildungsplatz als Berufskraftfahrer sucht. Wenn Du unbedingt in dieser Branche tätig werden willst , dann gebe ich Dir den guten Rat , such Dir einen Ausbildung als Speditionskaufmann. Dort hast Du in der Zukunft wesentlich mehr möglichkeiten .

Ich werde vermutlich mal Abitur haben, und möchte BKF werden!

0

hAst du das wirklicxh alles schon gemacht? KFZ Führen? Und en "Spass" würde ich ersetzen. SOnst recht flott formuliert. Ist ok

jap. verkehrsübungsplatz, fahrstunden, ... außerdem fahre ich seit knapp 2 jahren jeden tag mit meinem roller in die schule.

0

Insgesamt klingt es schonmal nicht schlecht. Gleich am Anfang hast du "sie" klein geschrieben, das gehört noch ausgebessert. Ich würde auch "LKW" (Lastkraftwagen) ausschreiben, sieht in einer Bewerbung meines Erachtens nach auch besser aus. "das be- und entladen" ist ein Sonderfall! Beladen bzw. Entladen gehört da auf jeden Fall groß! Statt "kann ich unter Beweis stellen" würde ich gleich "stelle ich unter Beweis" schreiben, das klingt selbstbewusst und überzeugt.

im ersten Satz "Sie" groß schreiben, Das Be-und Entladen groß. Komma hinter Adelsdorf weg, sonst ist es o.k.

super. danke. DH.

0

...den zweiten Teil finde ich auch gut, besonders, dass du noch mal einfließen lässt, dass die Eigenschaften deines Hobbys als Schiedsrichters auch für den Beruf von Vorteil sind.

0

Was möchtest Du wissen?