Anruf im Kindergarten wegen Praktikum

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Guten Tag!

Generell sollte in einem Erstgespräch zu einem Schulischen Praktikum folgendes erwähnt werden:

  • Wer bist du und was möchtest du?
    • Dein Name
    • Erzähle von deinem Anliegen (Schulpraktikum)
  • Erwähne deinen Praktikumszeitraum (vom x.x.15 - x.x.15)
  • Frage nach einem persönlichen Gespräch mit einem Mitarbeiter
    • Damit du erste gute Eindrücke machen kannst
    • Du könntest dir damit auch erstmal richtige Vorstellungen machen

Bei einem Gespräch solltest du die Höflichkeitsfloskeln beachten. Spreche Personen mit denen du redest immer in der Höflichkeitsformel "Sie" etc.

Ich wünsche dir viel Glück und viel Spaß bei deinem Praktikum!

  • Grüße Dennis

Perfekte Antwort :-)

Es gibt wirklich viele Praktikanten, die bei uns anrufen und fragen:

Ich muss ein Praktikum machen. Hast Du was für mich....................

0
@Kometenstaub

Kenn ich gut, ich bin zwar Auszubildender aber oft kommen die Praktikanten in unseren in unseren Betrieb; "Ich muss ein Praktikum machen". Dann steht man da und denkt sich: "Und wie kann ich dir nun helfen?".

Lieber ausführlich als zu knapp formulieren. :-)

0

Es gibt Busse, mit denen man fahren kann und deine Eltern haben vielleicht ja auch an irgendeinem Tag Zeit fuer ihr Kind oder es gibt eine Verwandte, die einem hinbringen. Selbstaendigkeit wird hier sehr gerne gesehen von den Betrieben. Und wie willst du beim Praktikum hinkommen. Gibt es keine besser erreichbaren Kindergaerten in deiner Naehe?

Wenn du anrufst, sagt du (erst guten Tag) deinen Namen und in welche Klasse welcher Schule du gehst und dass du fuer die Zeit vom bis einen Praktikumsplatz suchst. Und dann sagst du, du wolltest fragen, ob sie Praktikanten nehmen zu dieser Zeit und ob du es dort ableisten koenntest.

Und wenn es dort nicht geht, dann rufst du den naechsten Kindergarten deiner Umgebung an.

Eigentlich uebt man das, was man sagen soll vorher mit den Eltern, habe ich mit meinen Kindern immer getan und dafuer gesorgt, dass sie dort hinkommen, habe ich auch. Man braucht ja auch den ausgefuellten Zettel, wenn sie einem nehmen. Und ich bin alleinerziehend und bin auch tagsueber nicht zu Hause.

Ich würde sowieso am Anfang erst mal anrufen um zu erfahren, ob ein Praktikum überhaupt möglich wäre. Am Anfang natürlich erst mal begrüßen, deinen Namen sagen, auf welche Schule du gehst und dann, dass du ein ...-wöchiges Praktikum absolvieren musst und gerne wissen möchtest, ob es möglich wäre, dieses dort zu absolvieren.

Wenn die Person zustimmt, wirst du vermutlich sowieso nochmal persönlich vorbei schauen müssen um die Formulare ausfüllen zu lassen usw.

Ruf an und frag ob du dich demnächst persönlich Vorstellen kannst.

gibt es vlt die möglichkeit, mit dem fahrrad oder öffentlichen verkehrsmitteln hinzukommen? Denke schon, dass es wichtig ist, dass du dort wenigstens mal erschienen bist. Ich will auch niemanden bei mir arbeiten haben, den ich noch nie gesehen habe ;)

Was möchtest Du wissen?