Anhalteweg einer Aufgabe?

3 Antworten

Da sind eine gleichförmige Bewegung und eine gleichmäßig beschleunigte Bewegung zusammengesetzt.

Zuerst kommt die Reaktionszeit von 1 s, bevor die Bremse wirkt. Das ist daher eine gleichförmige Bewegung mit v = const = 45 km/h

Formel: s = v * t

Dann folgt eine gleichmäßig beschleunigte Bewegung mit a = - 8 m/s^2
Δv = a * t = 45 km /h
Daraus lässt sich die Bremszeit t errechnen.
Mit t errechnet sich der Bremsweg zu
s = a/2 * t^2

Dann müssen beide Strecken addiert werden und aus pädagogischen Gründen wird wohl rauskomen, dass das Kind angefahren wird, was bei 30 km/h nicht passiert wäre.

Ach ja, und alle Geschwindigkeiten in km/h müssen natürrlich erstmal in m/s umgerechnet werden, sonst funxen die Formeln nicht. .

30km/h >> Reaktionweg 8,33m + Bremsweg 4,34m

0

Das heißt nach deiner Rechnung wäre der Bremsweg 15,68 m oder was?

0

Der Anhalteweg ist Bremsweg plus Reaktionsweg

s = v*t

Rechne die Geschwindigkeit in m/s um. Reaktionszeit = 1 sec. Somit kannst du schon mal den Reaktionsweg berechnen, das ist der Weg, den das Auto noch zurücklegt, bevor der Fahrer überhaupt reagiert.



Ohne weitere Rechnung:

45km/h = 12,5m/s

Während der Reaktionszeit fährt das Auto 12,5m

Der Bremsweg ist auf jeden Fall > 2,5m

Für 2,5m Bremsweg müßte die Verzögerung 62,5m/s² sein !

0
@Geograph

Die Antwort + einer Rechnung wie sie in die Arbeit rein muss, wäre nett. :)

0
@Geograph


Sorry, hatte das 1/2 vergessen

Für 2,5m Bremsweg müßte die Verzögerung 31,25m/s² sein !


0
@DerTeddy1975

Anhalteweg = Geschwindigkeit mal Reaktionszeit + Geschwindigkeit ins Quadrat geteilt durch die doppelte Verzögerung

0

Was möchtest Du wissen?