Angst, was andere über mich denken

5 Antworten

Mir ging das früher auch immer so aber das bringt nichts

1. Du kannst es nicht allen recht machen jeder mag was anderes

2. Lebe so wie du willst gefällt die das was du tust dann bleibe auch so

3. Denk immer dran du bist super so wie du bist denn jeder Mensch ist einzig artig wäre doch seltsam wenn alle gleich wären oder

4. Sei selbstbewusst Wichtig ist nur das was du über dich selbst denkst

5. Du kannst essen was du willst es ist dein Körper der gehört dir ganz alleine

6. Nicht jeder kann dich mögen manche mögen dich nicht egal was du tust ist doch egal

7. richtige Freunde nehmen dich wie du bist

8. Mach dir keine Gedanken jeder sagt doch mal was blödes oder falsches

9. Kein Mensch ist Perfekt

10. Findest du dich echt zu dick versuchs lieber mit Sport

Hier noch paar Songtipps Pink-Fucking Perfect oder Lebe Lauter von Christina Stürmer

Liebe Grüße

du sollst überhaupt nicht auf das hören was andere DENKEN oder SAGEN! das ist echt traurig dass du so denkst weil jeder mensch ist anders und auf seine eigene weise toll und du solltest dich für nichts und niemanden verändern weil DAS ist dann armselig. Bleib du selbst!! und denke nie dass du nicht gut genug bist.

ich kann dir nur raten ,dir proffessionelle hilfe zu holen,denn dein verhalten löst bei dir bereits angst und panikattaken aus.das müßte schnellstens behandelt werden.such dir zunächst hilfe bei deinem hausarzt,der soll dich dann weiterleiten.allein wirst du es nicht schaffen.

Das ist absoluter Schwachsinn. Es bringt die beste Therapie nichts, wenn man es nicht wirklich will. Zudem kann kein Therapeut mitreden oder sich hineinversetzen, wenn er es nicht selber durchlebt hat, auch wenn sie immer so tun, als ob sie einen verstehen würden. Am besten können die Menschen helfen, die das gleiche durchlebt haben oder durchleben!!!

0
@Sternchen0810

ich finde es nicht als normal,wenn sie paikattaken und schweißausbrüche bekomm,wenn sie sich  in größeren menschenmassen befinde.diese selbstzweifel verselbständigen sich.und das meinte ich  mit hilfe suchen.gut -ich gebe dir recht,daß man nicht immer gleich zum therapeuten gehen muß ,aber eine selbsthilfegruppe würde ich ihr auf jeden fall anraten,damit sie die richtung nicht verliert.

0
@Sternchen0810

Das ist kein Schwachsinn. Therapeuten haben den Beruf ergriffen, weil sie sich mit Ängsten auskennen. Gerade bei der Angst von der kleineblume spricht, nämlich der Angst von anderen abgewertet zu werden (das ist eine der häufigsten Ängste weshalb Menschen zur Therapie gehen), kann eine Therapie sehr gut helfen.  Natürlich muss man das schon wollen. Allein, die Angst bei sich selbst wahrzunehmen, ist ein großer Schritt in die richtige Richtung. Also, alles richtig gemacht kleineblume.

0

Was möchtest Du wissen?