Muß ich Angst vor Falschgeld haben?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich denke, dass Nicht-Deutsche (nicht) unehrlicher sind als Deutsche. Leider kann keiner mit absoluter Sicherheit verhindern, dass ihm/ihr Falschgeld untergeschoben wird. Auch dem Käufer könnte derartiges passieren (ohne dessen Wissen).

Das Problem ist aber auch, dass nicht alle Menschen sich mit unserem Geld gleichgut auskennen und daher unterschiedlich gefährdet gegenüber Falschgeld sind. Das könnte z.B. auch uns passieren, wenn wir im Ausland Urlaub machen und bis dahin lediglich eine kleine Menge Geld der uns fremden Währung gesehen haben.

Infogedessen kann auch niemand garantieren, nicht mit Falschgeld zu bezahlen. Denn oft weiss man nicht, woran man dieses von echtem unterscheiden kann.

Ich gehe jedenfalls davon aus, dass der von dir genannte Käufer ehrlich ist.

Ja du Solltest schon aufpassen.

Am besten Er Überweist dir das Geld oder ihr macht es per Moneygram/Skrill oder Neteller.

Ansonsten kannst du Ja Das Geld Zählen und dabei die Sicherheitsmerkmale Überprüfen.

LG

Ja du Solltest schon aufpassen.

Am besten Er Überweist dir das Geld oder ihr macht es per Moneygram/Skrill oder Neteller.

Ansonsten kannst du Ja Das Geld Zählen und dabei die Sicherheitsmerkmale Überprüfen.

LG

Also erstmal keine Panik schieben :) es gibt in Schreibwaren Geschäften besondere stifte, die auf echtgeld nicht schreiben und auf falschgeld Schwarz werden. 

Ich bin Kellnerin. Wir haben so was auf Arbeit. Geh einfach mal hin und frag nach so einem geldprüfstift.

Und wenn du das Geld bekommst malst du einfach einen kleinen strich drauf. Fertig :)

Blüten kann einem jeder andrehen, das muß nicht zwangsläufig ein Ausländer sein. Vereinbare doch die Übergabe und Bezahlung vor Deiner Bank/Sparkasse. Den Kaufpreis zahlst Du gleich auf Dein Konto ein. Wenn der Kassierer die Lappen widerspruchslos annimmt, kann es Dir schnuppe sein, ob es Blüten waren oder nicht. Den schwarzen Peter hat dann Deine Bank.

Was möchtest Du wissen?