Angst das Katze nicht wieder kommt! :/

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Normalerweise brauchen Katzen etwa 3 Wochen, in denen sie sich die Umgebung aus dem Fenster ansehen, und nicht rausgelassen werden dürfen( für ihre eigene Sicherheit) dann finden sie sich schon zurecht und auch zurück. Wenn sie sich aber bei euch überhaupt nicht wohlfühlt, kann es sein, dass sie eure Tante sucht. Es ist auch gefährlich, wenn sie z. B. an ein Dorf gewöhnt ist und ihr in einer Stadt wohnt. (Falls da viel mehr Autos sind, als sie gewöhnt ist.) Wenn es nur ein Monat ist, müsste sie es auch drinnen aushalten, wenn ihr sie hin und wieder beschäftigt. Falls dir das alles nicht reicht, frag doch deine Tante, was sie denkt, schließlich ist es ihre Katze.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Holllyy
29.06.2013, 18:58

Ja stimmt danke, ich frag sie einfach :))

0

Liebe/r Holllyy!

Eine Katze die man in Urlaubspflege nimmt, darf man niemals raus lassen. Das wäre so sicher wie das Amen in der Kirche, dass diese Katze nicht wiederkommt. Sie kennt ja eure Wohnung gar nicht (euch vielleicht auch nicht richtig), die Umgebung ist fremd. Wie soll sie denn da wieder zu euch zurück finden (zumal sie das ja gar nicht will, denn da gehört sie ja nicht hin)?

Der Katze weiterhin Freigang zu gewähren geht nur, wenn ihr sie in der Wohnung der Tante lasst, sie dort füttert und ihr Katzenklo reinigt, und dort für Freigang sorgt. Eigentlich soll man Katzen auch im Urlaubs- oder Krankheitsfall immer in ihrem eigentlichen Zuhause versorgen, wenn es irgendwie machbar ist, denn Katzen sind sehr ortsgebunden.

Wenn es gar nicht geht, dürft ihr die Katze nicht raus lassen!

Meine früheren Freigängerkatzen waren es von klein auf gewohnt, dass sie in der Urlaubszeit in der Wohnung blieben. Da kam eine liebe Nachbarin, und hat mehrmals täglich nach ihnen gesehen, sie gefüttert, Klo gesäubert, ein bisschen mit ihnen gespielt. Das ging wunderbar. Denn man kann von der Nachbarin nun auch nicht unbedingt erwarten, dass sie sich abends eine Stunde oder mehr hinstellt, und wartet, das die Katzen nach Hause kommen ;o) .

Keine Angst, die Katze wird das überleben und sich nachher umso mehr auf die Tante und ihren gewohnten Freigang freuen. Würde die Katze jetzt z.B. entgültig zu euch umziehen, müßtet ihr sie auch mindestens 6-8 Wochen drin lassen. Erst dann erkennt eine Katze das neue Zuhause als ihr eigenes an, und findet es von außen auch wieder.

Ach - und bitte keine solche gefährlichen Unternehmungen, wie mit Katze an der Leine rausgehen! Das ist supergefährlich. Eine Katze, die im Katzengeschirr plötzlich vor lauter Angst durchdreht, kann sich erhängen!!!

Also: 4 Wochen Wohnungshaltung für die Miez im Urlaub der Tante, und es ist alles in Butter ;o) .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist die Katze vielleicht gewöhnt, an der Leine zu gehen? Manche Wohnungskatzen genießen es richtig, wenn man wenigstens "unter Führung" mit ihnen an die frische Luft geht.

Ich würde allerdings an eurer Stelle unter keinen Umständen die Katze rauslassen. Womöglich sucht sie nur wieder das Zuhause deiner Tante (Katzen können das über große Distanzen wiederfinden!). Auch, wenn man eine Katze neu bekommt, sollte man sie 2-3 Wochen im neuen Zuhause lassen, bevor man sie mal rauslässt. Da sie aber nur kurzzeitig an euch gewöhnt werden soll, würde ich sie lieber einfach sicherheitshalber in der Wohnung lassen, oder, wie gesagt, an der Leine rauslassen (aber sehr vorsichtig!; wenn deine Tante das früher auch noch nie probiert hat, soll sie es erst mal mit der Katze probieren, bevor ihr als "Fremde" es versucht). Vielleicht habt ihr ja auch einen Balkon, den ihr mit einem Netz für den Monat katzensicher machen könnt? Deine Tante wird euch sicherlich sowas sponsern, wenn es schließlich um das Wohl ihrer Liebsten geht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Holllyy
29.06.2013, 18:57

Sie war schon öfters bei uns und bin sonst immer mit der leine mit ihr draußen gewesen. Aber Mama möchte sie raus lassen sie sagt nämlich:" sie dreht sonst durch" Danke für deine antworte ich werde nochmal überlegen wie wir es nun machen :)

0

Ich habe Angst das sie nicht wieder kommt wenn wir sie raus lassen

Ich kann dir sogar versichern, dass deine Angst zu 99,9% berechtigt ist - die Katze wird nicht wieder kommen. Bestenfalls wird sie versuchen nachhause laufen, schlimmstenfalls passiert ihr in der fremden Umgebung was.

Es dauert mehrere Wochen, bis eine Katze eine andere Wohnung als Standort akzeptiert. Solange muss sie drin bleiben. In einer Tierpension lassen die auch nicht einfach die Feriengäste raus, nur weil die bei ihren Besitzern Freigänger sind.

Wenn man so eine Katze in Pflege nimmt, dann muss sie für diese Zeit auf Freigang verzichten. Oder sie muss in ihrem gewohnten Zuhause bleiben und dort von euch versorgt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also wen es kein Kätzchen ist sollte man die Katze 3-6 Wochen im Haus haben, damit sie euch kennen lernt und das neue Zuhause.

Dan kannst du zusammen mit ihr raus gehen und schauen was passiert. Gut ist wen sie auf ihren Namen hört oder Was zu fressen draußen ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?