An alle Muttis... Wie kontet Ihr eure Männer von einem Baby überzeugen?

16 Antworten

Schwierig, schwierig! Ich würde aber das Baby erst bekommen wollen, wenn es beide Elternteile auch wirklich wollen. Es darauf anzulegen und schwanger zu werden ist da sicher der falsche Weg. Wäre es für Dich sehr schlimm, noch ein Jahr zu warten?

Einfach die Pille absetzen und ohne sein Wissen auf eine Schwangerschaft zuzuarbeiten, würde ich niemals machen... das wäre extrem unfair. Naja, ich werde sicherlich nicht daran sterben, weiterhin zu warten aber dieser Wunsch füllt mittlerweile fast jeden Tag von mir aus (ich versuche es aber von ihm fern zu halten)...

0

Leg erstmal eine finanzielle feste Grundlage für das zukünftige Kind fest, dann kannst du eins bekommen. Es nützt dir nichts, wenn du ein Kind hast, es aber nicht versorgen kannst!!!!!! Kinder kosten sehr viel Zeit und Geld, du solltest dir darüber im Klaren sein, nicht nur aus einer Laune heraus handeln, dann warte lieber noch etwas, bis alles Stabiler ist, ich spreche da aus Erfahrung. LG speedy72

Ich hege diesen Wunsch bereits seit mehreren Jahren und habe seit ebenfalls mehreren Jahren einen festen Job. Und ich meine ja auch nicht -> sofort <- sondern, wenn mein Partner wieder einen verlässlichen Job hat. Das hab ich oben auch geschrieben... :o)

0
@KleineFrage

Du bist noch Jung, warte lieber noch, überstürze nichts, damit kannst du vieles Kaputt machen; ich denke mal, er möchte erstmal so etwas mit dir aufbauen, eine Grundlage schaffen, vielleicht auch noch ein wenig leben, denn ist erstmal ein Kind da, ist Schluss mit Lustig!

0

Wir haben unsere 4 Kinder unter ganz anderen Bedingungen bekommen (DDR), da war die finanzielle Frage nicht die Priorität 1. Aber auch damals war es nicht gut, jemanden von einem Baby "überzeugen" zu wollen. Der Wunsch muss ganz einfach bei beiden da sein! Und dann kann man gemeinsam überlegen, welche Dinge grundlegend wichtig sind (und das ist heutzutage leider mal Job und Geld) und welche Dinge zwar nicht perfekt passen (z. B. Wohnung), aber änderbar sind und drittens und wichtigstens: Worauf können wir verzichten, damit unser Kind erst mal im Mittelpunkt steht (z. B. Fernreisen). Alles gleichzeitig perfekt zu haben geht sowieso nicht und daran ist schon mancher Kinderwunsch letztendlich gescheitert. Kinder brauchen kein perfektes Umfeld, aber ein liebevolles. Und das geht nur gemeinsam.

Da war keine Überzeugungsarbeit nötig. Wir wollten beide Kinder, waren dann beide mit dem Studium fertig, beide im Beruf, schon 10 Jahre zusammen und immer noch glücklich. Dann kam die Zeit für die Kinder, von beiden so beschlossen.

Mich musste niemand überzeugen. Ich möchte keinen einzigen Tag mit meinen Kindern missen.

Deinen Partner zu überzeugen ist sicher nicht der richtige Weg, da muß er schon selbst darauf kommen. Du mußt ihm die Sache irgendwie schmackhaft machen. Vielleicht könnt ihr gemeinsam einmal Babysitter für einen Tag bei einem Kind von Freunden machen.

Was möchtest Du wissen?