Ameisen auf der Hauswand?!

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

zu dieser Zeit finden viele Schwärmflüge statt. So ein Ameisenstaat glieder sich ja in viele kasten. Die meisten Ameisen sind Arbeiterinnen. Aber wenn die Kollonie eine gewisse Größe erreicht hat, werden auch männliche Ameisen und Jungköniginnen produziert. Das sind die geflügelten Ameisen. Wobei die Jungköniginnen diese großen Ameisen sind, die du später gesehen hast. Die männlichen Ameisen sind kleiner, so wie die Arbeiterinnen in etwa. Und wenn es Zeit zum Schwärmen wird, kommen diese Ameisen aus ihrem Nest. Es kann sein, daß der entscheidende Schlüsselreiz nicht kommt, dann gehen diese Ameisen auch wieder ins Nest zurück, aber wenn der Schlüsselreiz kommt, fangen die Ameisen fast zeitgleich an zu fliegen. Und nicht nur die von dieser Kollonie, sondern auch die von den anderen Kollonien in der Gegend. Denn die suchen sich jetzt Gegenseitig. So eine neue Ameisenkönigen will sich jetzt reichlich begatten lassen. Und auch die männlichen Ameisen sollen jetzt ihren Spaß haben, bevor sie danach sterben. Nach dem Paarungsflug sieht man viele von den großen neuen Königinnen umherkriechen. In der Regel dann schon ohne Flügel. Falls die die noch nicht verloren haben, werden die sich diese rausreißen. Und dann suchen die einen Unterschlupf, von wo aus sie eine neue Kollonie gründen können. Ich vermute, du hast jetzt die Königinnen nach dem Paarungsflug gesehen, die jetzt quasi vor der Kolloniegründung standen.

Sämtliche einheimischen Ameisen begeben sich zu bestimmten Zeiten auf den Paarungs- oder Hochzeitsflug. Dabei machen sich geflügelte Königinnen und geschlechtsreife Männchen auf, um sich im Flug zu paaren. Die Befruchtung der Königin geschieht dabei in luftiger Höhe von 10 bis 20 Metern.

Was möchtest Du wissen?