Alles einfach auf sich zukommen lassen, wie schafft man das?

5 Antworten

bei mir hat das sehr viel übung erfordert. es ist ein mühsamer prozess. mir haben immer wieder diese sprüche geholfen: erstens kommt es anders, zweitens als ich denke und dingen, die auf mich zukommen, muß ich nicht entgegen gehen, dann noch: wenn nicht das geschieht, was ich mir wünsche, geschieht sicher das, was besser für mich ist. mittlerweile lasse ich den dingen im großen und ganzen ihren lauf und vertraue darauf, daß alles gut sein wird.

Danke :) Vielleicht hilfts mir ja auch.

0

Du musst die Zustaendigkeit an die Totalitaet, das Absolute abgeben und ihr vertrauen und dann wird dein Leben fliessen, wenn du nicht mehr der Macher deines Lebens bist, sondern der Boabachter. Darauf hat das Absolute nur gewartet und wird dich fuehren, wenn immer du es brauchst. Dazu gehoert Vertrauen und Selbstaufgabe. Wenn du bereit bist dein Selbst aufzugeben, dann wirst du reichlich belohnt. Die Gedanken mischen sich natuerlich immer ein und sie sind immer von Leid und Ungluecksseligkeit gepraegt. Aber du musst den Gedanken weder folgen noch sie weiter spinnen, sondern du laesst sie einfach auslaufen und dann bist du frei von der Dominanz deiner Gedanken. Erkenne, das du nicht der Denker bist, sondern der Beobachter deine Gedanken, erkenne die Luecke zwischen zwei Gedanken, da wartet die Freiheit auf dich. Viel Glueck!

Klingt ja ziemlich kompliziert, aber vielleicht hilft es mir ja trotzdem. Danke für deine Antwort :)

0
@Raccoon007

Achte auf die Luecke zwischen zwei Gedanken oder versuche dich zumindest beim Denken zu ertappen. Der, der das beobachtet bist DU! Du beobachtest dann den Denker, der bist du nicht! Viel Erfolg!

0

Probiers mal mit Sport. zB. Dirtbiken, da kannst du nicht viel vorher überlegen, sondern musst einfach drauf losfahren und schauen, was sich ergibt.

Ok, klingt nicht schlecht :)

0

Was möchtest Du wissen?