Alle Gefühle abstellen. Wie kann ich das machen?

12 Antworten

Die Gefühlswelt ist eine Welt für sich und die kann man nicht abstellen. Vernunft und Einsehen können einem aber dazu verhelfen, die genannten Gefühle in den Griff zu bekommen und mit einem gewissen Abstand wahrzunehmen. Etwas Übung ist über einen gewissen Zeitraum aber nötig. Alles Gute!

Der Mensch ist ein emotionales Weseen und kann nicht einfach so seine Gefühle abschalten.

Es tut mir leid, wenn das deine Frage nicht beantwortet, aber ich halte es auch nicht für richtig, für den Rest des Lebens als gefühlloser Roboter herumzulaufen. Oder wolltest du etwa Trauer und Wut, die du oben nicht erwähnt hattest, behalten? Das wäre bestimmt auch nicht angenehm, wenn man sich permanent nur in einer schlechten Stimmung befindet.

Entweder durch meditatives Training, oder durch eine schwere Depression, bei der ist man gefühlslos. (Was ich dir natürlich nicht wünsche)

Gefühle gehören nunmal zum "Mensch sein" dazu. Ich würde sagen, was du brauchst ist Hilfe dabei, wie du mit deinen Gefühlen besser umgehen kannst. Du scheinst ein tiefer sitzendes Problem zu haben. Ein geschulter Psychologen/Psychologin kann dir da mit Sicherheit besser weiter helfen.

Abschalten halte ich für keine gute Idee. Denn dazu braucht es wieder Medikamente, die beträchtliche Nebenwirkungen haben können. Zwecks Medikation sprich bitte mit deinem Hausarzt und lass dich von ihm/ihr beraten. Deine Situation ist nicht zu verallgemeinern und auch so privat, sodass ich denke, dass dir hier nicht wirklich jemand konkret helfen kann.

Gar nicht, denn sie gehören zu deiner Persönlichkeit dazu. Und sei doch mal ehrlich, wie würdest du dich denn fühlen, wenn du keine Gefühle mehr zeigst und was würden andere von dir denken? Du hättest ein Herz wie ein Roboter, mehr aber auch nicht. Gefühle zu haben ist doch wichtig. Man kann sie nur MANCHMAL ausblenden, aber nicht ALLE. In manchen Situation zu denken "Hintern lecken und weitermachen" hilft, aber willst du wirklich, dass du keine Freude mehr fühlst? Freude ist doch etwas wunderschönes. Stell dir vor du bekommst ein Geschenk, was dir gefällt. Willst du deinem Gegenüber das Gefühl geben, er hat sich keine Mühe gegeben und du magst das Geschenk nicht?

Also Fazit. Manchmal sich bei Sachen "mit'm Hintern drauf setzen und denken...du kannst mich mal" Ist sicherlich hilfreich, aber auf Dauer ALLES abzuschalten macht dich zu einer unpersönlichen Maschine, mit der niemand etwas zu tun haben will...:-/

Was möchtest Du wissen?