alle 3 Monate Kiffen in Ordnung?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

An sich ist das nicht wirklich gesundheitsschädlich. Aber wenn du das regelmäßig brauchst ist es eine Sucht, auch wenn die Zeiträume zwischendrin eher größer sind und wenn das so ist, ist es sehr schwer die Kontrolle zu behalten. Ich würde es dir auf keinen Fall empfehlen, gesund ist es natürlich nicht und das Risiko einer Abhängigkeit besteht natürlich immer, aber in dem Maß hat es wie gesagt keine tragischen Wirkungen auf den Körper. Meiner Meinung nach hat es aber eigentlich nur Nachteile :(

Lg Claire

Der Vorteil an der Sache ist dass du nicht sofort abhängig wirst und in den 2-3 Monaten in denen du nicht buffst kannst du Geld sparen für deine nächste ordentliche Runde damit du dann auch wieder schön drauf bist :D dann wird dein Rausch auch stärker sein weil du halt lange Pausen zwischendrin hast

Solltest auch bei kürzeren abständeb nicht automatisch abhängig werden. Jedoch denke ich nicht dass es so ganz legal ist. Aber muss jeder selber entacheiden

würdest du es als problematisch sehen, wenn jemand alle 3 monate zum grillen ein paar bier trinkt?

nein? ich auch nicht.

das gleiche gilt für cannabis. nur dass es deutlich weniger schäden verursacht und sogar ein geringeres abhängigkeitspotenzial bietet.

Ich kann in meinem Freundeskreis erkennen was schneller süchtig macht... Und es ist ganz klar Gras!

0
@DerBreee

Schwachsinn Bree! Alkohol hat ein deutlich höheres sucht potenzial als Cannabis es je könnte. Das ist "wissenschaftlich" fakt! Erzähl hier also keine Märchen...... Jaja du kennst gar keinen.... Ich hingegen kenne beruflich Tausende Patienten die probleme mit btm haben und weis wovon ich rede... Troll dich..

0

ja da passiert nix. Davon wirst du auch nicht abhängig wenn du jede Woche kiffst

Du wirst auch nicht abhängig wenn du jeden Tag die ganze Zeit kiffst, Sucht hat mit was anderem zutun.

0

Klar wird man abhängig!

0

Was möchtest Du wissen?