Wie halte ich meinen Bruder vom Kiffen ab

9 Antworten

es besteht eine geringe wahrscheinlichkeit, dass das kiffen ihm auch schon beim ersten mal schadet, wenn er z.b. eine veranlagung zu psychosen hat. das wird er vermutlich nur vorher nicht wissen.

langfristiger konsum fuehrt in einigen faellen zu einer art abhaengigkeit, die vermutlich mehr psychisch als physisch bedingt ist. dazu gibt es unterschiedliche theorien und meinungen.

kiffen ist nicht gesund aber auch nicht ungesuender als alkohol, wahrscheinlich sogar gesuender. nicht-kiffen UND nicht-trinken ist freilich die gesuendeste alternative.

wenn dein bruder kiffen will, wirst du ihn nicht davon abhalten koennen. du kannst ihm lediglich klar machen, dass du davon nichts haeltst und es auch nicht in deinem beisein wuenschst (oder in der wohnung). das wird er dann irgendwo anders machen muessen.

Kiffen ist keine Schlimme Sache!
Selbst die älteste Frau der Welt sagte sie hätte jeden Tag ein Joint geraucht. Für Jugendliche die noch in der entwicklung sind und kiffen ist das nicht empfehlenswert wegem dem Gehirn und so.. aber sterben kann man davon nicht.

das kannst du nicht! Wenn du wissen willst, was es mit dir macht, dann schau im Internet nach, da findest du jede Menge Informationsmaterial.

Also du musst das so überlegen. Ich denke dein Bruder muss selbst wissen was er da tut. Aber ich kann dich beruhigen, jeder der sagt Kiffen ist das schlechteste was es gibt, spinnt total. Es ist keine Chemie, reine Natur. Klar, ganz gesund ist das jetzt nicht. Ich hatte mal ein Freund der hat das Jeden Tag gemacht. Und das nicht wenig. Er hat aber wegen einer bestimmten Sache von dem einen Tag auf dem anderen aufgehört. Er war also trotzdem nicht abhängig. Das ist Kopfsache. High sein, wie fühlt sich das an.. Ja du bist einfach glücklich sozusagen (laut seiner aussagen). Lachst viel und dir kommen die dümmsten Ideen. Viel kann ich dazu aber auch nicht sagen. Überlasse dein Bruder die Entscheidung. Es bringt ihn nicht um, ist aber auch nicht das gesündeste. Ist wie wenn man normal Rauchen würde, ist auch nicht gesund man tuts aber trotzdem.

Sie haben sich wohl schon das Gehirn vernebelt.

1

Hier eine Liste mit Prominenten, denen Dein Bruder offenbar nacheifert. http://www.mpp.org/outreach/top-50-marijuana-users-list.html?page=1

Komischerweise ist bei den aufgeführten Personen bisher kein Schaden - so wie Du ihn für Deinen Bruder befürchtest - eingetreten. Wer moderat und selbstverantwortlich mit Cannabis umgeht, der ist gesundheitlich in aller Regel sehr viel besser dran, als wenn er regelmäßig Tabak oder Alkohol zu sich nimmt.

Was möchtest Du wissen?