Afrikanischer Weißbauchigel - Anschaffung :-)

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

Vor der Anschaffung eines jeden Tieres ist es in deiner Verantwortung sich umfassend zu informieren, besonders bei exoten. Dazu gehört auch die Anschaffung einer passenden Lektüre.

Afrik. Weißbauchigel sind Terrarienbewohner, denn ihre Heimat ist - wie der name schon sagt- in Afrika. das bedeutet, sie brauchen ein anderes klima als bei uns heimische Tiere. Dieses erzeugst du in einem Terrarium mit beispielsweise wärmelampen.

Afrik. Weißbauchigel sind Beobachtungstiere, die man - ähnlich zu anderen terrarienbewohnern- nicht bespaßen muss. Diese Tiere brauchen ein artgerecht eingerichtetes Waldterrarium mit Wurzeln, Verstecken und Holz.. gerne kannst du ihnen täglich auslauf gewähren. Das allerdings nicht in deiner wohnung, sondern in einem gut abgesicherten und abgegrenzten bereich (z.b. selber bauen). Dieser sollte ebenfalls mit Versteckmöglichkeiten und Wurzeln gefüllt sein. Manche Halter bieten noch typisches nager oder katzenspielzeug an..

Die Igel können zutraulig werden, damit sollte man aber nicht bei jedem Tier rechnen.

Fütterung hängt vom gewicht des tieres ab.. gefüttert werden um die 2-10g pro tag. Das steht aber sicher genauer in einem guten Buch oder im Igelforum.

Noch wichtig: informiere dich über Winterruhe und Sommerruhe dieser Tiere!

14

Danke für die gute Antwort :-)

1
41
@GreyFox1993

bitte gerne, bin leider keine halterin...und kenne nur die grundlegenden dinge..

aber ich denke in einem passenden forum findest du richtige experten zu tiefer gehenden fragen!

0

@ GreyFox1993

Ein erfahrener Igel-halter aus meinem Bekanntemkreis wird mich selbstverständlich bei Anschaffung und Haltung unterstützen :)

Dann bist du doch in den besten Händen mit allem Drumherum, was diese Igel betrifft. Toll wenn man so einen guten Berater an der Hand hat, der sich da auskennt.

Falls der dir nicht weiterhelfen kann, müsste sich deine Frage über die Beschreibung: Haltung, Pflege, Fütterung der Weißbauch-Igel doch beantworten lassen. Oder in einem Forum wo viele User diese Igel halten.

Viel Glück

Wildtiere gehören nicht in die Wohnung!!! Lebensweise

Afrikanische Igel bewohnen eine Reihe von Habitaten wie Buschland, Steppen und Savannen, manchmal auch Gärten in den Städten der Menschen. Sie meiden allerdings die Wüste und zu dichte Waldgebiete. Es sind nachtaktive Tiere, die den Tag verborgen in Blätterhaufen, Felsspalten oder kleinen Höhlen verbringen. In der Nacht gehen sie auf Nahrungssuche, wobei sie sich weniger auf den schlecht entwickelten Gesichtssinn als auf die ausgezeichneten Geruchs- und Gehörsinne verlassen. In kälteren Gebieten (beispielsweise Südafrika) halten sie während des Winters Winterschlaf, allerdings kürzer als der heimische Igel. Außer während des Winterschlafs oder der Aufzucht der Jungen wechseln sie täglich ihre Ruhestätte. Diese Tiere sind Einzelgänger, sie haben zwar keine festen Reviere, meiden aber dennoch den Kontakt untereinander weitgehend.

Wie der Europäische Igel können sie sich im Bedrohungsfall zu einer Kugel einrollen, die mit aufgerichteten Stacheln die Fressfeinde abzuwehren versuchen.Quelle:Wiki

41

90% unserer haustiere SIND wildtiere. der afrikanische weißbauchigel wird als gängiges haustier gehalten und kann auch von einem wohnungshalter artgerecht gepflegt werden

2
17
@Kriegspandemie

Gegenfrage: Welche 10% sind es denn nicht???? Hund und Katze leben seit tausenden Jahren mit oder beim Menschen und haben es sich selbst ausgesucht. Das würde ein Weißbauchigel niemals machen. Er meidet sogar Artgenossen weil es absolute Einzelgänger sind. Und da soll er in menschliche Behausung gezwägt werden?? Denk nach.......

1
41
@Boomerang1

da meine antwort beanstandet wurde:

denk du bitte nach..

die katze ist mehr wildtier als du ihr zusprichst und hält sich dort auf, wo man sie zufüttert, wie jedes andere tier auch. das paaren unserer hauskatze mit der heimischen wildkatze ist gar kein problem, was deutlich zeigt wie nah sich diese arten stehen, anatomisch gibt es auch kaum unterschiede. das verwildern dieser tiere kommt leider häufig vor..die katze ist daher kein reines haustier, welches vom menschen abhängig ist.

die einzig domestizierten tiere sind der hund und unsere nutztiere, die es so in der natur freilebend nicht gibt. (was widerum damit zusammen hängt, dass hierzulande ein überleben ohne mensch nicht möglich ist). das sind auch die einzigen tiere die nicht mit den wildtieren 1:1 verglichen werden können.

Der afrik. weißbauchigel wird, wie alle exoten, nur als reine nachzucht erworben und ist somit in der natur auch kaum bis gar nicht überlebensfähig. die artgerechte haltung ist hier die einzelhaltung, was ist also das problem mit diesem einzelgänger? dieses tier lebt dann auch nicht in der menschlichen behausung, sondern in einem artgerechten terrarium, welches die natur imitiert. ein terrarium sowie ein aquarium sind also die artgerechtesten tierhaltungen in menschenhand von nicht domestizierten tieren.

3
17
@Kriegspandemie

Das ist absolut FALSCH !! Sie leben nach wie vor in freier Wildbahn in Afrika. Amis haben sie sich zur Nachzucht und Weiterzucht für private Haushalte aus der Natur geraubt. Das hat weder mit Tierliebe zutun,noch mit HAUSTIERHALTUNG ! Es sind Wildtiere-nach wie vor! Bitte keine falschen Unterbreitungen hier veransatalten. Kann jeder nachgoogeln.....auch wenn Du es immer wieder löschen lässt.

1
41
@Boomerang1

Lies nochmal meine Antwort...

Ich habe nirgendwo gesagt, afrik. Weißbauchigel wären keine Wildtiere, ich habe bei meiner eigenen Antwort darauf aufmerksam gemacht. 90% unserer Heimtiere sind Wildtiere und kommen so, wie sie sind, auch in der Natur freilebend und wild vor.. unter anderem auch unsere Hauskatzen.

ich habe gesagt, dass die Tiere die du bei uns kaufen kannst, KEINE wildtiere sind sondern nachzucht, bitte googeln! Das hat gar nichts mit der Gesetzlage der Amis zutun. Unsere Afrik. Weißbauchigel sind alle samt Nachzuchten.. keiner von Ihnen ist also aus der Natur entnommen worden, sondern sie sind bei Züchtern im Terrarium geboren! Die wenigen Wildfänge die im Umlauf sind, sind absolut gar nichts für Anfänger und auch nichts für Tierliebhaber. Du kannst eine Nachzucht nicht mit einem Wildfang vergleichen.. die Tiere in Gefangenschaft haben sich an das Leben im Terrarium angepasst und sind in der Natur NICHT überlebensfähig.

Dass eine Haltung des afrik. Weißbauchigels tadellos möglich ist, beweisen zahlreiche Igelhalter die unter anderem Tiere im Rekordalter beherbergen. Allen Bedürfnissen dieser Tiere kann ein engagierter Halter nachkommen.

Ich würde an deiner Stelle daher keine solchen Aussagen treffen, wenn du dich mit der Haltung der Tiere noch nicht einmal selber auskennst, denn dein Text ist ja kopiert !

Ich habe gar nichts gelöscht.. ich habe meine Antwort sogar neu verfassen müssen, auch das steht in meinem Beitrag.

2
17
@Kriegspandemie

Ich will mir garnicht Wissen aneignen,wie man sie in Gefangenschaft hält,weil sie in die Freiheit gehören!!!!!

0
41
@Boomerang1

ohne wissen über die bedürfnisse dieser tiere, die gängige haltung, die lebensweise in der natur und ein mögliches krankheitsbild bist du keiner logischen argumentation fähig.. alles andere ist einfach deine persönliche vermutung, die du weder argumentieren noch belegen kannst...

genauso gut könnte ich mich hinstellen und behaupten " Hundehaltung ist tierquälerei, wenn kein waldgehege angeboten wird.. wieso? weil es halt so ist.. "

-.-'

1

Was möchtest Du wissen?